Ressort
Du befindest dich hier:

Reden wir über die Rettung der Welt! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Am 14. Jänner spricht Elisabeth Scharang mit Astrophysiker Harald Lesch, den die meisten wohl aus der ZDF-Sendung "Leschs Kosmos" kennen, über die Schaffung einer lebenswerteren Welt.

von

Reden wir über die Rettung der Welt! Wenn nicht jetzt, wann dann?
© iStock/baona

So geht es uns doch allen manchmal. Wir denken über die Welt nach und fragen uns: Wo soll das alles hinführen? Ist die Menschheit noch zu retten? Sei es der Klimawandel, der harsche Umgang miteinander, der rauer werdende Ton, das durchökonmisierte Leben - das alles kann einem schon mal ein Gefühl der Machtlosigkeit geben. Aber: Wir haben keine Zeit zu verzagen, sagen Harald Lesch und Klaus Kamphausen in ihrem neuen Buch. Darin beschreiben sie, wir wir mit Wiedersprüchen umgehen können und entwickeln gemeinsam mit unterschiedlichen Experten Handlungsmöglichkeiten für ein "gediehliches Miteinander".

Am Montag im Gartenbaukino!

Wer darüber nicht nur lesen, sondern live dabei sein will, hat am Montag, den 14. Jänner im Gartenbaukino die Gelegenheit dazu! Dort wird Harald Lesch im Gespräch mit Elisabeth Scharang seine Ansätze für eine lebenswerte Gesellschaft erörtern. Harald Lesch gibt aus naturwissenschaftlicher Perspektive Vorschläge zur Ressourcenschonung. Dabei im Fkous: Die Umverteilung. Lesch ist Astrophysiker an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. ManEiner breiten Masse ist er vor allem aus dem Fernsehen bekannt: Er moderiert im ZDF die Sendung "Leschs Kosmos"

Auf einen Blick

Harald Lesch kennt man vor allem aus dem ZDF.

Der Talk findet am Montag, den 14. Jänner um 20:00 Uhr im Wiener Gartenbaukino statt. Alle Infos zur Veranstaltung und Tickets gibt es hier. Im Anschluss an den Vortrag gibt's außerdem noch die Möglichkeit, sich das Buch von Prof. Lesch signieren zu lassen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .