Ressort
Du befindest dich hier:

Wie Lesen dein Leben verlängert (ehrlich!)

Leseratten leben länger als alle anderen Menschen. Sagt die Wissenschaft. Alles über die Untersuchung, die uns jetzt sofort ein Buch schnappen lässt.

von

Wie Lesen dein Leben verlängert (ehrlich!)
© iStockphoto

Warum liest du gerne? Dafür gibt es ein paar auf der Hand liegende Gründe: es macht dich intelligenter, es unterhält dich, es erweitert deinen Wortschatz, es gibt dir Gesprächsstoff für die nächste Party (vor allem, wenn du WOMAN.at liest...;-)!).

Es gibt aber noch einen Grund, warum du sofort zu einem Buch greifen solltest. Und der ist wirklich überraschend: Leser leben länger.

Du meinst, wir hätten uns das ausgedacht, damit ihr öfter bei uns vorbeisurft? Mitnichten (also: Willkommen seid ihr natürlich!). Dies ist die Erkenntnis amerikanischer Wissenschaftler, die ihre statistische Untersuchung nun im absolut angesehenen Fachmagazin Social Science & Medicine veröffentlichten.

Buchleser leben im Schnitt zwei Jahre länger

Demnach leben Buchleser im Durchschnitt um zwei Jahre länger als Menschen, die gar nicht lesen. Und Menschen, die pro Woche sogar mehr als dreienhalb Stunden lesen? Deren Risiko, innerhalb der nächsten 12 Jahre zu sterben, ist um 17% geringer im Vergleich zu Nichtlesern.

Allerdings gibt es eine Einschränkung: Die Studie führt explizit an, dass Bücher bei der Lebensverlängerung wirksamer sind als Zeitungen, Zeitschriften oder Online-Storys. Hmmpfff.

Das bedeutet jetzt aber nicht, dass ihr euer WOMAN-Abo kündigen sollt. Sondern nur, dass es endlich mal Zeit wird, zusätzlich auch noch Tolstois Wälzer "Krieg und Frieden" (1.600 Seiten) anzufangen....

Thema: Psychologie