Ressort
Du befindest dich hier:

Liebe im Büro: So häufig passiert es wirklich

Wir verbringen so viel Zeit am Arbeitsplatz, dass es kein Wunder ist, dass es auch dort manchmal knistert. Eine neue Studie beleuchtet die Liebe im Job nun genauer.

von

liebe im buero
© istockphoto.com/Petar Chernaev

Wer 40 Stunden die Woche arbeitet, wird sich im Büro hoffentlich ein bisschen zuhause fühlen. Vor allem, wenn die KollgInnen nett sind und man sich auch mal in der Küche zurückziehen kann. Und weil man eben so viel Zeit im Mikrokosmos Arbeitsplatz verbringt, lernt man dort die meisten neuen Leute kennen. Somit könnte auch der potenzielle Partner oder die potenzielle Partnerin einen Schreibtisch weiter oder im Stock drüber sitzen. Viele Pärchen sind schon im Job zusammengekommen. Manche sind zusammengeblieben, andere haben sich im Guten und wieder andere mit viel Office-Gossip getrennt.

Jeder kennt jemanden, der mal eine Liebelei am Arbeitsplatz hatte. Nun wirft eine neue Umfrage im Auftrag von Viking einen genaueren Blick auf das Liebesleben der Berufstätigen in Österreich. 500 ArbeitnehmerInnen wurden dazu befragt. Die Umfrage zeigt, dass 58 Prozent schon einmal sexuelle Fantasien über einen Kollegen bzw. eine Kollegin hatten. Doch im Vergleich mit anderen Ländern, wo die Office-Romanzen im Büro selbst anfangen, scheinen die österreichischen ArbeitnehmerInnen das Umfeld des Büros vorzuziehen. 42 Prozent der Büro-Paare haben sich außerhalb der Arbeitszeit näher kennengelernt. 10,8 Prozent bei einer Firmenfeier und 8,8 Prozent bei Corporate Events.

Die Liebe ignorieren oder nicht?

Interessant ist auch der Unterschied zwischen Männern und Frauen. Männer können in der Office-Beziehung nicht so gut Privates vom Job trennen. Doch wenn sich das Pärchen trennt, gelingt es den Männern leichter, die Situation zu entromantisieren. Die Psychotherapeutin Monika Wogrolly meint, dass Frauen eine allgemeine Trennung zwischen Privat- und Berufsleben sehr einfach fällt. Es fällt ihnen aber nicht leicht, nach einem Streit neutral mit einer Person zusammen zu arbeiten. Und Trennungen gehören bei Office-Beziehungen scheinbar dazu, denn 50,4 Prozent der TeilnehmerInnen gab an, dass ihre Beziehung in die Brüche gegangen ist. Dies ist sicher auch der Grund, warum 59,6 Prozent der Meinung sind, dass eine Office-Romanze nur ablenkend ist und längerfristige Probleme mit sich bringen kann.

Vielleicht ist es also nicht die beste Idee, sich aktiv am Arbeitsplatz einen Partner zu suchen. Doch wenn es funkt, dann muss man die Gefühle auch nicht zwanghaft unterdrücken. In Österreich gibt es außerdem keine gesetzliche Regelung, die Büro-Romanzen untersagt. Trotzdem sollte man in einem Fall immer vorsichtig sein: Eine hierarchisch ungleiche Paarung kann zu Gerüchten und schlechter Stimmung im Büro führen. Da sollten sich die Beteiligten überlegen, ob ein beruflicher Wechsel nicht besser wäre.

Thema: Liebe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.