Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 4 Faktoren beeinflussen die Liebe

Für immer und ewig! Zu gerne wollen wir an die Haltbarkeit der Liebe glauben. Welche vier Faktoren das Beziehungsglück beeinflussen.

von

Diese 4 Faktoren beeinflussen die Liebe

Ein paar Zutaten braucht es, damit die Liebe ewig währt

© Thinkstock/Digital Vision/Getty Images

"Die Liebe währt drei Jahre lang" ist der Titel eines Buches. So viel sei vorweg verraten: Die Liebe der Hauptfigur dauert auch über diese magische Grenze an...

Aber warum ist es so? Warum haben manche Paare einen langen Atem, können die Phase der Verliebtheit über mehrere Jahre hinauszögern - während andere bereits nach dem verflixten dritten Jahr das Handtuch werfen? Die Liebe und die Euphorie, die waren doch bei allen anfangs da...

Gibt es so etwas wie ein Haltbarkeitsdatum für die Liebe? Das man durch kühle Lagerung oder stetiges Erhitzen hinauszögern kann? Wir haben mit Parship-Psychologin Caroline Erb über die vielbeschworene ewige Liebe gesprochen. Hier ihre Tipps:

1

Der passende Partner. Hört sich simpel an - aber wir alle wissen: so einfach ist es nicht. Das Liebesglück hält umso länger an, wenn sich von Anfang an zwei gut zueinander passende Menschen finden. Für die langfristige Zufriedenheit sind vor allem bestimmte Charaktereigenschaften, Verhaltensweisen und Gewohnheiten – also Persönlichkeitsmerkmale – entscheidend. Es kommt auf die stimmige Balance aus Gemeinsamkeiten und Ergänzungen an.

2

Von der Verliebtheit zum langfristigen Glück. Die erste Verliebtheitsphase ähnelt bekanntlich einem rauschartigen, emotionalen Ausnahmezustand. Unsere Hormone spielen verrückt, wir denken Tag und Nacht an unseren Geliebten, wir haben kaum noch Appetit und ein vermindertes Bedürfnis nach Schlaf und sehen vieles mit der berühmten rosaroten Brille. Wir sind voller Bewunderung für den plötzlich so vertrauten Fremden und alles erscheint zunächst ganz wunderbar: Sein Lachen, seine Klugheit, sein Äußeres, seine Interessen, sein Humor... Doch irgendwann trifft der Traum auf die Wirklichkeit und der Partner muss sich auch langfristig mit all seinen Ecken und Kanten bewähren.

3

Auf die kleinen Gesten kommt es an. Moderne Partnerschaften befinden sich im Dauerstress. Wir haben hohe Erwartungen und Ansprüche an unseren Partner, übervolle Terminkalender, müssen uns um Karriere, Haushalt, Freunde und Familie kümmern und sollen gleichzeitig unsere Aufmerksamkeit und Energie auf unsere Liebesbeziehung richten. Es sind oft mehr die kleinen alltäglichen Gesten und Aufmerksamkeiten, die uns auch auf lange Sicht zufrieden und glücklich machen. Das können Komplimente, ein schöner Blumenstrauß, eine zärtliche Umarmung, ein spontaner Kinobesuch, ein Überraschungsmenü oder eine liebevolle Botschaft zwischendurch sein. Die gegenseitige Unterstützung, auch was lästige Alltagspflichten betrifft sowie eine offene Gesprächskultur und das Bekenntnis zueinander schweißen Paare auch auf lange Sicht zusammen.

4

Zeit für und mit dem Partner. Inmitten des Alltagstrubels ist es umso wichtiger, sich bewusst Zeit für den anderen zu nehmen, auch gemeinsame Aktivitäten nicht zu vernachlässigen, aber auch darauf zu achten, dass neben der Intimität und Nähe auch Zeit für kleine Freiräume bleibt. Treue, Ehrlichkeit, Humor und eine gute Gesprächskultur stehen bei Paaren ganz oben auf der Wunschliste. Garantien gibt es in der Liebe zwar keine, aber es lohnt sich umso mehr, sich rechtzeitig um den anderen zu bemühen und nicht schon beim ersten Konflikt das Handtuch zu werfen.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.