Ressort
Du befindest dich hier:

Einer der ältesten Liebes-Mythen ist ... falsch!

Jeder scheint zu glauben, dass sich Gegensätze anziehen. Aber liegt diesem uralten Liebes-Klischee eigentlich irgendeine Wahrheit zugrunde?

von

Einer der ältesten Liebes-Mythen ist ... falsch!
© iStockphoto

Der Mythos, wonach sich Gegensätze anziehen, ist so alt wie ... ja, fast wie die Romantik selbst. Er ist in Monologe von Shakespeare verwoben und in die Algorithmen von Dating-Apps eingebettet.

Auch in einer 2008 veröffentlichten Umfrage aus den Niederlanden gaben 86% der Menschen, die nach einem Partner suchten, an, dass dieser doch bitte möglichst entgegengesetzte Eigenschaften und Interessen besitzen sollte.

Doch das ist Schwachsinn, behauptet nun der Psychologe Matthew D. Johnson. Seinen Untersuchungen nach ziehen sich vor allem Menschen an, die einander sehr ähnlich sind.

Er analysierte mehr als 240 Studien, die seit den 1950er Jahren von Sozialwissenschaftlern rund um die Liebe durchgeführt wurden, um festzustellen, ob Ähnlichkeiten in Bezug auf Werte und Persönlichkeit, Interessen, Bildung und andere gemeinsame Merkmale ausschlaggebend für die Anziehung zwischen zwei Menschen sind.

Wer sich ähnelt, der liebt sich

Die kombinierten Ergebnisse ergaben ein klares Bild: Es gibt eine nicht zu widerlegende Verbindung zwischen der Ähnlichkeit einer Person und unserem Interesse an ihr. Dazu zeigte sich, dass Beziehungen auch länger hielten, wenn sich die Partner in möglichst vielen Punkten glichen.

Die Idee, dass sich Gegensätze anziehen, mag zwar poetisch und romantisch sein – aber tatsächlich gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass sie auch zutrifft.

Vielleicht wäre es also an der Zeit, unsere Swiping-Strategie bei Tinder ein wenig zu ändern...

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.