Ressort
Du befindest dich hier:

"Ich bin schon fast 70 und habe Liebeskummer"

Die Liebe kann einen auch im höheren Alter immer noch ordentlich erwischen. Aber manche Probleme bleiben leider dann ebenso nicht fern.


verliebt im Alter
© iStockphoto.com

"Dürfen wir kein spätes Glück erleben?"

"Ich bin in einem Alter, in dem es keinen Liebeskummer mehr geben sollte - glauben zumindest die Jüngeren. Heuer im Sommer werde ich 70, mein Allerliebster 75. Ich habe nach neun Jahren als Witwe ohne Partner oder Liebschaft keinen Mann gesucht und mit keiner Beziehung mehr gerechnet.

Ich bin sehr Kultur und Kunst liebend und habe gedacht: Konzerte, Theater, Ausstellungen und meine Enkel, das wird mich schon ausfüllen. Vor einem Jahr habe ich angefangen, bei Gelegenheit nette Gespräche mit einem Mann aus der Nachbarschaft zu führen.

Über diesen Nachbar war bekannt, dass er zwar verheiratet ist, aber mit seiner Frau schon lange in getrennten Räumen wohnt. Seine Frau streitet andauernd mit ihm. Sex verweigert sie ihm seit 30 Jahren. Eine Scheidung, getrennte Haushalte, sagt er, könne er sich finanziell nicht leisten. Er müsse für seine Frau vollständig aufkommen. Da bleibe ihm selbst kaum noch etwas.

Wir spüren bei jeder Begegnung große Anziehungskraft, es passt in JEDER Hinsicht. Weil ich weiß, wie mein Freund unter Druck steht, habe ich ihm gesagt, ich erwarte und verlange nicht, dass er die Frau wegen mir verlässt. Die Frau benimmt sich allerdings wie eine Furie, kontrolliert und erniedrigt ihn, behandelt ihn, als wäre er ihr Sklave.

Seitdem sie ahnt, dass er wen hat, weil er mit mir richtig aufgeblüht ist, macht sie ihm das Leben zur Hölle. Wir wissen nicht, wie es weitergehen soll. Er will mich vor ihr schützen, noch weiß sie nicht, dass ich es bin. Dürfen wir kein spätes Glück erleben?"

Der Rat des Experten:

Der Paar-Berater, Psychologe und Autor Dr. Michael Schmitz kennt sich aus mit Beziehungen und berät realistisch, aus männlicher Sicht sowie mit viel Herz.

Dr. Schmitz: Du darfst alles. Du bist selbstständig, und du bist verliebt. Sei erfinderisch, um dir mit deinem Freund schöne gemeinsame Stunden zu verschaffen. Wenn du mit schönen Stunden zufrieden bist. Bist du das?

Mit deinem sonstigen Leben, mit Kultur und Enkeln? Wenn ja, überlege unbefangen: Was könnten gut getarnte Treffpunkte sein, was Gelegenheiten, die in der Umgebung keinen Argwohn wecken. Ihr könnt dabei auf Gewohnheiten zurückgreifen, die der Nachbar schon immer hatte und die verbunden sind mit Abwesenheiten bei sich zu Hause, die nicht groß auffallen.

Lasst euch etwas einfallen. Führe - mit Vorsicht - Regie. Du hast schon recht, er kann nicht einfach davonrennen und seine Ehefrau unversorgt zurücklassen. Aber er muss nicht alle Zeit einer Frau zur Verfügung stehen, schon gar nicht, wenn sie ihn ständig niedermacht und ihm nichts gibt. Das Recht auf Glück ist ein Menschenrecht. Aber frau/man muss es sich nehmen.


Du hast ebenso eine dringende Frage zu deiner Partnerschaft? Keine Sorge: Dein Name wird hier nicht genannt. Bitte schick dein Anliegen per E-Mail an fragensiedoch <AT> woman.at .

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.