Ressort
Du befindest dich hier:

Life Hack: natürliches Deo selber machen

Zwar ist der Sommer auf dem Kalender bald rum, die Temperaturen sagen aber etwas anderes. So trotzt ihr erfrischt dem Altweibersommer.

von

deo selber machen

So einfach geht's!

© istockphotos.com

In den Sommermonaten müssen wir besonders auf die Hautpflege achten. Insbesondere auf die Stellen, aus denen Körperflüssigkeiten austreten, die seltsame Flecken auf unseren T-Shirts hinterlassen.

Viele Hautprobleme, die im Sommer auftreten verdanken wir vor allem Schweiß in Kombination mit Make-Up. Natürlich kann man unangenehmen Körpergeruch vorbeugen, indem man auf seine Ernährung achtet und ausreichend Wasser trinkt. Das allein reicht aber dennoch nicht aus, sodass wir auf Deos zurückgreifen müssen.

Die meisten Deos können allerdings mehr Schaden als Nutzen anrichten, da sie Aluminium, welches für viele Krankheiten verantwortlich ist, enthalten. Forscher haben eine Verbindung zu Aluminiumchlorid und Brustkrebs festgestellt – und in einigen Fällen sogar zu Alzheimer. Einige Deos enthalten auch Propylenglykol, welche eine auf Petroleum basierende Substanz ist, die das Zentralnervensystem angreift und Herz- und Leberschäden verursacht. In einigen Duftstoffen sind auch Parabene und Phtalate, welche synthetische Konservierungsstoffe sind, enthalten, die negative Auswirkungen auf den natürlichen Hormonhaushalt haben können.

Schwitzen ist gut, da der Köper sich so auf natürliche Weise selbst entgiftet. Wenn wir aber chemisch zugesetzte Deos verwenden, verstopfen wir unsere Poren mit anderen Giftstoffen und verhindern so den natürlichen Detoxprozess.

Natürliches Deo kann man ganz einfach selbst machen und wir zeigen euch wie:

ZUTATEN

Für eine Portion

3 - 4 Esslöffel Kokosöl
Stärke (z.B Mais oder Kartoffel) – je nachdem, welche Konsistenz man wünscht
1 Packung Natron (wenn man empfindliche Haut hat, weniger)
10-20 Tropfen ätherisches Öl
- Salbei oder Teebaum (antibakteriell)
- Lavendel (beruhigend)
- Zitrusduft (für angenehmen Geruch)

ZUBEREITUNG

Kokosöl, Natron und Stärke in einer kleinen Rührschüssel cremig schlagen. Wenn eure Haut sehr sensibel ist, dann solltet ihr weniger vom Natron verwenden. Nun das gewünschte ätherische Öl unterrühren. Fertig!

ANWENDUNG:

Mit den Fingern die Paste aus der Dose holen und auf die Achseln auftragen und für ein paar Minuten (je nach Konsistenz des Deos) trocknen lassen.