Ressort
Du befindest dich hier:

Lilian Klebow hat für zwei Jane Goodall Projekte die Patenschaft übernommen

"Wir haben uns nichts geliehen. Was man sich ausleiht, gibt man zurück. Wir haben gestohlen und tun es immer noch. Das müssen wir ändern!" - Jenes Zitat der britischen Verhaltensforscherin Jane Goodall hat die österreichische Schauspielerin Lilian Klebow tief berührt und die Schauspielerin dazu veranlasst auch selbst zu helfen.


Lilian Klebow hat für zwei Jane Goodall Projekte die Patenschaft übernommen
© Privat

Jane Goodall hat ihr Leben der Erforschung von Schimpansen verschrieben. Viele Erkenntnisse über diese Tierart sind auf ihre Forschungen zurückzuführen. Unermüdlich setzt sich Goodall für den Artenschutz ein. Denn: Wir Menschen sind ihre größte Bedrohung – und zugleich auch ihre einzige Rettung. In den zwei Auffangstationen des Jane Goodall Instituts finden beschlagnahmte und verwaiste Schimpansenkinder ein neues Zuhause. Mit Patenschaften wird dort die tägliche Versorgung der Schimpansen gesichert und ihnen so einen Zukunft in artgerechter Umgebung geschenkt.

Schauspielerin Lilian Klebow geht mit gutem Beispiel voran und hat nun für zwei Jane Goodall Projekte die Patenschaft übernommen . "Ich kannte Ihre Arbeit und ich habe Jane Goodall immer aus tiefstem Herzen bewundert. Aber Jane Goodall im Film "Jane´s Journey" zu sehen: sie sprechen zu hören, in Ihrem Gesicht Ihr Leben zu lesen, Ihren Humor zu genießen, war eine Initialzündung. Sie hat mich tief berührt und sie gibt den Menschen etwas, in einer wirtschaftskorrumpierten Welt rar geworden ist: Hoffnung! Sie steht für Humanismus und Ethik. Sie ist eine Heldin," so Klebow.

Mehr Informationen:
Stuart & Gregory produced DVD „Grund zur Hoffnung“ Filmpremiere im Weltcafe am 16. Juni 2011 um 19:30h. Benefizveranstaltung für das Jane Goodall Institut - Austria und Dr. Jane Goodalls Arbeit in Afrika zur Unterstützung der Batwa Pygmäen.
www.janegoodall.at/dvd-grund-zur-hoffnung