Ressort
Du befindest dich hier:

Lilly Becker: Teilt gegen Pocher aus

Das Liebes-Aus von Oliver und Alessandra Pocher beschäftigt nicht nur die Medien, sondern auch die Promis. Jetzt teilt Lilly Becker via Twitter aus: "Ich mochte Oliver Pocher noch nie!"


Lilly Becker teilt gegen Oliver Pocher aus.

Lilly Becker: "Oliver Pocher mochte ich noch nie!"

© 2013 Getty Images

Nur zweienhalb Jahre hielt die Ehe von Oliver (35) und Alessandra (vormals "Sandy") Pocher (31) – nun ist das Liebes-Aus offiziell. "Wir haben bereits Anfang des Jahres die gemeinsame Entscheidung getroffen, unsere partnerschaftliche Beziehung zu beenden", schreibt der Comedian auf seiner Website. Meyer-Wölden ist mit den drei Kindern bereits in ihre Wahlheimat Miami gezogen.

Mehr will das Paar nicht über die Trennung sagen. Dafür fühlen sich andere Promis bemüssigt, das Ende der Ehe zu kommentieren. Da wäre etwa Boris Becker (45). Der Tennis-Star, der vor einigen Jahren mit Alessandra Pocher verlobt war (und für die Beziehung seine heutige Frau Lilly Becker verließ), will schon länger von der Beziehungskrise bei Pochers gewusst haben. "Ich habe aber versprochen, die Klappe zu halten," so Becker.

Oliver und Alessandra Pocher bei einem Boxkampf. Nun ist die Ehe am Ende.
Oliver und Alessandra Pocher: Die Eltern dreier Kinder.

Lilly Becker teilt aus. Weniger dezent gibt sich seine Gattin Lilly (36) – und wählte für ihren Kommentar just den Kurznachrichtendienst Twitter : "Es ist immer traurig, wenn eine Familie zerbricht," zwitscherte die schöne Holländerin. "Ich wünsche Alessandra nur das Beste für die Zukunft."

Doch während Lilly ihre ehemalige Konkurrentin lobt, teilt sie gegen TV-Star Oliver Pocher tüchtig aus: "Ihm wünsche ich nicht so viel Glück – ich konnte ihn noch nie leiden!"

Soll man das Ende einer Beziehung öffentlich kommentieren?

Thema: Lilly Becker