Ressort
Du befindest dich hier:

Lily Allen nach ihrer zweiten Fehlgeburt:
"Ich bitte euch um ein kleines Gebet."

Es ist ein Schicksalsschlag, den man keinem wünscht: Die britische Sängerin Lily Allen, 25, hat am Wochenende zum zweiten Mal eine Fehlgeburt erlitten. Die Musikerin soll am Boden zerstört sein.


Lily Allen nach ihrer zweiten Fehlgeburt:
"Ich bitte euch um ein kleines Gebet."

Die Promiwelt ist erschüttert über die Nachricht über die Fehlgeburt von Lily Allen. Ein Sprecher der Sängerin berichtete am Montag: "In großer Trauer bestätigen wir, dass Lily Allen und ihr Lebensgefährte Sam Cooper ihr Baby verloren haben. Das Paar bietet darum, dass ihre Privatsphäre nun respektiert wird."

Zum zweiten Mal eine Fehlgeburt
Die 25-Jährige hatte einen Jungen erwartet, im Jänner sollte er zur Welt kommen. Am Donnerstagmorgen wurde sie mit Bauchschmerzen in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert, die ÄrztInnen versuchten das ganze Wochenende über, das Ungeborene zu retten. Vergeblich.

Zum zweiten Mal verlor Allen ein Kind – schon im Jänner 2008 erlitt sie eine Fehlgeburt. Nach der Nachricht, dass sie wieder ein Kind erwartet, war die Sängerin außer sich vor Freude und kümmerte sich nur noch um die werdende Mutterschaft. Auch ihre Karriere wollte sie für mehrere Jahre auf Eis legen.

"Ich bitte euch um ein kleines Gebet!"
Noch im Krankenhaus soll Lily Allen eine Nachricht auf ihre Twitter-Seite gestellt haben – ob vor oder nach der schrecklichen Nachricht ist bislang nicht bekannt. "Ich bitte euch um ein kleines Gebet!", so der Inhalt des Tweets.

Ein enger Freund der britischen Sängerin wird in der britischen "Sun" zitiert: "Lily ist untröstlich. Sam versucht, sie zu trösten. Aber sie ist am Boden zerstört."

Beileid von vielen Seiten
Mehrere prominente Freunde von Lily Allen haben bereits ihr Beileid ausgesprochen. So auch Ex-Spice Girl Emma Bunton: "Ich bin in dieser traurigen Zeit in Gedanken bei Lily Allen und ihrem Partner. Ich schicke ihnen viel Liebe."

Auch die schwangere Sängerin und TV-Moderatorin Myleene Klass meldete sich zu Wort: "Es tut mir so leid für Lily Allen, ihren Partner Sam und ihre Familien."

Ziel: Mutter werden!
Lily Allen ist seit über einem Jahr mit Sam Cooper, dem Vater des verstorbenen Kindes, liiert. Erst kürzlich verriet die Musikerin in einem Interview: "Mein Ziel im Leben ist es, Kinder zu haben."

(red)