Ressort
Du befindest dich hier:

LIMA Bags: Designerin Lisa Trauer im Interview

LIMA bags steht für handgemachte, einzigartige Clutches, die von Designerin Lisa Trauer mit Fingerspitzengefühl gefertigt werden.

von

  • LIMA bags

    Bild 1 von 4 © Dominique Hammer
  • LIMA bags

    Bild 2 von 4 © LIMA bags

Auf unserem Streetstyle Blog wurden wir auf die einzigartigen Clutches aufmerksam: LIMA Bags heißen die edlen Stücke, die die Designerin Lisa Trauer entweder nach eigenen Vorstellungen, oder nach Wünschen ihrer Kunden fertigt. Wir baten die junge Designerin zum Gespräch.

WOMAN: Wie bist du dazu gekommen, Taschen zu produzieren?

Lisa: Ich habe mich in eine Clutch Tasche verliebt, die ich auf einem Foto gesehen habe. Leider konnte mir niemand sagen, wo ich diese Clutch bekomme oder von welcher Marke sie ist.
Dann hab ich einfach mal versucht mir eine Tasche selbst zu nähen. Da ich schon seit früher Schulzeit gerne nähe sollte das kein Problem sein. Und voilá, nach ein paar Prototypen war meine erste Clutch Tasche geboren.

WOMAN: Wie lange dauert es, bis eine Tasche hergestellt ist?

Lisa: Genau kann man das nie sagen. Das hängt von Größe, Stoffart und zusätzlichen Accessoires ab. Für das Grundmodel brauche ich rund zwei Stunden (Anzeichnen, Schneiden, Bügeln, Nähen)
Für alle anderen Extras bedarf es noch zusätzlicher Arbeitszeit.

WOMAN: Welche Materialien verwendest du und wo lässt du dich inspirieren?

Lisa: Ich lasse mich schon auch von aktuellen Trends am Markt inspirieren. Aber ich mache nicht nur Taschen aus bestimmten Stoffen oder Farben, nur weil es gerade "In" ist. Ganz im Gegenteil, der Stil muss mir auch persönlich gefallen, sonst kann ich nicht zu 100% hinter meinen Designs stehen.

Ich shoppe gerne in Stoffgeschäften verschiedenster Länder und bringe so neue Stoffe & Inspirationen mit nach Wien. Es ist ganz wichtig den Stoff vor der Verarbeitung gesehen und gespürt zu haben. Die Tasche muss ja auch gut in den Händen liegen. Ich mache meine Taschen am liebsten aus Lederimitat. Hin und wieder kommt aber auch fester Baumwollstoff zum Einsatz.

WOMAN: Wie viel kostet eine maßgefertigte Tasche?

Lisa: Meine Taschen sind schon ab 40 Euro zu haben. Der Preis ist natürlich abhängig von Größe, Material und Aufwand. Für Sonderanfertigungen, bei denen ich mich gerne mit meinen Kunden zusammensetze, weil sie ihren eigenen Stoff haben wollen oder für bestimmte Anlässe die passende Tasche geplant werden muss, verlange ich je nach Zeitaufwand für die Anfertigung eines individuellen Einzelstückes 50-80 Euro. Je nachdem ob der Kunde seinen Stoff selber mitbringt oder wir ihn gemeinsam aussuchen kommen noch Materialkosten dazu.

WOMAN: Wenn man eine Tasche nähen lassen möchte und das Material selbst vorbeibringt - welche Materialien eignen sich?

Lisa: Es eigenen sich alle Materialien, die sich auch gut falten lassen - Kunststoffe, Baumwolle, Teppiche, alte Polstermöbelüberzüge, Jeans oder sonstige wiederverwertbare Kleidungsstücke. Je nachdem wie dick das Material ist, kommt ein Versteifungsmaterial darunter, sodass dünner Stoff beim Tragen nicht einfällt und gut in der Hand liegt.
Ob ein Stoff wirklich verwertbar ist, kann ich letztendlich erst sagen, wenn ich ihn selbst in der Hand gehabt habe.

WOMAN: Wir danken für das Gespräch.

Mehr Infos zu den LIMA bags findet ihr auf der Webseite .

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.