Ressort
Du befindest dich hier:

Valentinstag: Limetten-Cheesecake ohne Backen

Ich bin ja ein wirklich großer Fan von Cheesecake. Ganz besonders aber von diesem Rezept, da dieser Limetten-Cheesecake nicht nur frisch und cremig schmeckt, sondern hier auch der Ofen ausbleibt. Und das Rezept eignet sich auch perfekt für den Valentinstag. Das wurde bereits getestet...

von

limettencheesecake
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

Boden
120 g Butterkekse
60 g Cantuccini
125 g Butter
1 Pkg. Vanillezucker
Creme
5 Blatt Gelatine
500 g Topfen
250 g Mascarpone
1 Pkg. Vanillezucker
100 g Staubzucker (fein gesiebt)
3 Limetten
250 ml Schlagobers

ZUBEREITUNG

Kekse und Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz sehr fein zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Bröseln und dem Vanillezucker vermischen. Zu einem Teig kneten und diesen auf den Boden einer Tortenform drücken.
Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Topfen, Mascarpone, Vanille- und Staubzucker Die Limetten heiß waschen, abtrocknen und von 2 Limetten die Schale fein abreiben, den Saft aller Limetten auspressen. Dann den Saft erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
In einem dünnen Strahl wird die Gelatinemasse nun in die Topfen-Mascarpone-Creme gerührt. Das geht am einfachsten mit dem Handmixer. Zum Schluss wird der steif geschlagene Obers untergehoben und alles nochmals abgeschmeckt. Wem das ganze zu "sauer" ist, der süßt noch etwas mit Staub- bzw. Vanillezucker nach. Die Masse auf den Keksboden geben und glattstreichen. Mit Frischhaltefolie zudecken und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kühlen.

limettencheesecake