Ressort
Du befindest dich hier:

Lindsay Lohan entgeht knapp dem Gefäng-
nis: Kaution von 300.000 Dollar hinterlegt

Viele haben es so kommen gesehen: Skandalnudel Lindsay Lohan, 24, ist nach einem positiven Drogentest wieder hinter Gittern gebracht worden. Jedoch konnte die Aktrice mit knapper Mühe einem mehrwöchigen Gefängnisaufenthalt entgehen, indem sie eine Kaution von 300.000 Dollar (ca. 225.000 Euro) hinterlegte.


Lindsay Lohan entgeht knapp dem Gefäng-
nis: Kaution von 300.000 Dollar hinterlegt
©

Am 24. August 2010 ging's für Lindsay Lohan nach einem Gefängnis- und einem Klinikaufenthalt wieder in die Freiheit – genau einen Monat später, am gestrigen Freitag, hieß es für die Schauspielerin: Zurück ins Häf'n!

Nachdem ein Drogentest Ende vorletzter Woche positiv war, stellte das zuständige Gericht sofort einen Haftbefehl gegen die 24-Jährige aus. Richterin Elden Fox hatte bereits zuvor angekündigt, dass jeder Verstoß Lohans gegen die Bewährungsauflagen wieder 30 Tage Gefängnis bedeuten.

Am gestrigen Freitag musste Lohan vor Gericht erscheinen. Richterin Elden Fox hatte sie sofort für knapp einen Monat ins Gefängnis geschickt und wies erst den Antrag auf Bewilligung einer Freilassung gegen Kaution zurück.

Laut Angaben eines Polizeisprechers wurde die 24-Jährige allerdings am späten Freitagabend wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem sie eine Kaution von 300.000 Dollar hinterlegt hatte. Eine Richterin hätte schließlich doch grünes Licht dafür gegeben, nachdem es Einspruch von Lohans Anwalt gab.

Allerdings wurden die Bewährungsauflagen verschärft: Lohan muss wieder eine elektronische Fußfessel tragen, die rund um die Uhr überwacht, ob die Schauspielerin Alkohol zu sich nimmt. Außerdem muss sich Lohan von Drogen und von Orten, an denen vor allem Alkohol verkauft wird, fernhalten.

Lindsay Lohan musste in diesem Jahr bereits einmal eine Fußfessel tragen, nachdem sie sich nicht an ihre Bewährungsauflagen hielt, die ihr nach einer Verurteilung wegen Alkohol und Drogen am Steuer im Jahr 2007 aufgebrummt wurden. Schließlich artete die Situation im Juli so weit aus, dass Lohan zu 90 Tagen Gefängnis und 90 Tagen in einer Suchtklinik verurteilt wurde. Sie saß jeweils nur einen Teil der Strafe ab. Zu den Bewährungsauflagen nach den beiden Aufenthalten gehörten u.a. regelmäßige Drogentests.

Am 22. Oktober steht schließlich die nächste Gerichtsverhandlung an. Wir sind gespannt, ob Lindsay Lohan ihre Bewährungsauflagen dieses Mal einhält...

(red)