Ressort
Du befindest dich hier:

Lindsay Lohan hat schon wieder Rechtsprobleme

Eine Frau behauptet, von Schauspielerin Lindsay Lohan angegriffen worden zu sein und will Beweise dafür haben.


Lindsay Lohan hat schon wieder Rechtsprobleme

Die Skandalnudel wird beschuldigt, am vergangenen Donnerstag Marisa Dugas im Club 'The Standard Hotel' in Los Angeles tätlich angegriffen zu haben. Das Opfer erstattete am Samstag Anzeige gegen den Star.

Lindsay Lohan beteuerte allerdings, dass sie nicht einmal in der Nähe des Clubs gewesen sei - sie habe zu Hause vor dem Fernseher gesessen. Das wollen laut 'Radar Online' Dugas' Anwälte nicht gelten lassen: "Meine Klientin Marisa Dugas hat der Polizei von West Hollywood Bilder ihrer Verletzungen vorgelegt, die ihr von Lindsay Lohan zugefügt wurden. Wir warten jetzt auf das Überwachungsvideo, das beweisen wird, dass Lindsay Lohan in dem Nachtclub war. Dieser Beweis wird für sich sprechen." Zu dem Ablauf des Vorfalls erklärte der Anwalt außerdem: "Marisa hat Lindsay nicht provoziert, sie wurde gestoßen, als sie ihr den Rücken zugedreht hatte. Sie war wütend auf Marisa, weil diese sich mit einem Mann aus der Gesellschaft von Lindsay Lohan unterhielt. Lindsay lügt wie gedruckt, sie war auf jeden Fall in dem Club an dem Abend."

Die Vertreter der Hollywooddiva beteuern deren Unschuld: "Wer diese Lügen in die Welt setzt, wird dafür zur Rechenschaft gezogen. Wir warten auf die Ergebnisse der polizeilichen Untersuchungen, bevor wir einen Kommentar abgeben", so die Anwälte von Lindsay Lohan.

Cover Media/red