Ressort
Du befindest dich hier:

Der 60-Sekunden-Trick, der auf Krankheiten hinweisen kann

Es gibt einen Trick, mit dem du versteckte Magen- und Lungenkrankheiten erkennen kannst. Alles, was du brauchst: 60 Sekunden. Und einen Löffel.


Der 60-Sekunden-Trick, der auf Krankheiten hinweisen kann
© iStockphoto

Manchmal hat man das Gefühl, dass irgendetwas nicht ganz in Ordnung ist. Aber die langen Wartezeiten beim Arzt, die eigene To-Do-Liste: Auch wenn wir es besser wissen sollten, schieben wir den Gesundheits-Check immer wieder vor uns her.

Es gibt aber einen 60-Sekunden-Selbsttest, der dir verrät, ob irgendetwas mit deinem Magen oder deine Lunge nicht stimmt. Es also höchste Eisenbahn ist, dass du zum Arzt gehst.

Wie die amerikanische Ärztin Dr. Natalia Azar dem US-Magazin Today erklärte, braucht man dafür einzig und alleine einen herkömmlichen Löffel und ein kleines Plastiksackerl.

Geruchstest hilft beim Erkennen von Krankheiten

Laut der Medizinerin soll man nun mit der flachen Seite des Löffels über die gesamte Zungen-Oberfläche reiben. Dann den Löffel in ein Plastiksackerl geben und für 60 Sekunden in die Sonne oder unter sehr helles Licht halten.

Dann Plastik entfernen und an dem Löffel schnuppern. Schlechter Geruch deutet in den meisten Fällen auf Zahnfleischerkrankungen oder Karies hin. Einige Gerüche aber können ihre Ursache auch in einer ernsthafteren Erkrankung haben. Ein sehr fruchtiger Duft etwa könne, so die Ärztin, auf Diabetes hinweisen, ein scharfer Ammoniakgeruch eventuell auf ein Nierenproblem.

ACHTUNG: Dieser Selbsttest ersetzt keine medizinische Diagnose! Es geht alleine um einen kurzen Check – bitte sucht trotzdem einen Arzt auf.