Ressort
Du befindest dich hier:

Erziehung: Du belügst dein Kind? In diesen Fällen ist das okay

Der vorbildliche Vorsatz: die Kinder mit viel Geduld, Ehrlichkeit und Bedacht erziehen. Die Realität: Oft braucht's Notlügen, um als Eltern zu überleben. Zehn Mamas haben verraten, welche Schummeleien bei ihnen zum Einsatz kommen und wir haben diese vom Profi analysieren lassen.

von

Notlügen als Eltern
© iStockphoto.com

10 Notlügen von 10 Mamas

Kinder sind süß und bereichern unser Leben. Und sie bringen uns regelmäßig an unsere Grenzen. Wenn Eltern mal nicht weiterwissen, kommt sie zum Einsatz: die Notlüge. Leserinnen haben uns verraten, mit welchen Schummeleien sie sich manchmal durch den Alltag tricksen. Aber welcher Schwindel ist okay, und welchen sollte man seinen Sprösslingen keinesfalls auftischen? Lifecoach und Zweifachmama Christine Edenstraßer analysiert die ehrlichen Elternbeichten ...

"Mamis haben Röntgenaugen. Sie sehen auch hinten. Alles!"

BIRGIT ASTL-KURZ, 49, 1 KIND

Das sagt die Expertin: "Eine lustige Idee! Humor ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor - nicht nur privat. Diese Fantasie kann unsere Kinder nur beflügeln, und falls sie ein wenig Respekt haben vor einer 360 Grad sehenden Mama, schadet es auch nicht Und ja, vielleicht stimmt es ja auch, dass wir Frauen und Mütter manchmal den gewissen ,Röntgenblick' haben. Jedenfalls herrlich gelöst!!!"

"Die Katze kommt um, wenn sie in diesem Chaos durch dein Zimmer streift."

SUSANNE STOKREITER, 50, 2 KINDER

Das sagt die Expertin: "Ich würde empfehlen, es positiver zu formulieren. Welches Kind möchte die Schuld am Tod seines Haustieres haben? Vielleicht könnte man sagen, dass die Stubentiger glücklicher sind, wenn kein Chaos herrscht. Katzen sind ja die Meister der Ordnung - auch im Kisterl bedecken sie alles sofort und putzen sich ausgiebig, bis sie wieder gepflegt und schön sind. Ich denke, das könnte motivieren!"

"Der Fernseher geht nur am Wochenende."

SONJA LITTIG-WENGERSKY, 63,1 KIND

Das sagt die Expertin: "Ich finde diese kleine Schummelei witzig. Man spart sich viel Gequengel und Streit, wenn man diese Regel von Anfang an durchzieht. Spätestens mit dem Schulalter ist's aber vorbei mit dem TV-Frieden."

"Wenn du deine Zähne nicht putzt, freut sich der Karies und isst dein Gebiss auf."

MIA HERZ, 29, 1 TOCHTER

Das sagt die Expertin: "Klingt auf den ersten Blick wirklich lustig - könnte aber je nach Alter des Kindes auch zu großen Ängsten führen. Wer will schon, dass sein Gebiss aufgefressen wird!? Was ich gut finde, ist, dass Mütter ihren Kindern gewisse Rituale und Regeln ans Herz legen und deren Erfüllung auch konsequent einfordern. Wichtig: Mit gutem Beispiel vorangehen. Kinder lernen am besten am Vorbild!"

"Das Wasser im Schwimmbad verfärbt sich, wenn man reinmacht."

MIRANDA LHOTSKY, 47, 2 KINDER

Das sagt die Expertin: "Aus meiner Sicht geht das nicht. Ich würde ganz klar bei der Wahrheit bleiben, bei einem klaren NEIN und einer Erklärung dazu. Falls die Kinder das nicht einhalten, muss es Konsequenzen haben. Hier sind auch andere Leute betroffen. Sollten die Kids noch sehr klein sein, wäre es klug, mit ihnen nochmals auf die Toilette zu gehen, bevor sie ins Wasser steigen."

"Wenn du ständig den Rotz hochziehst, bleibt der in deiner Nase stecken, und dann musst du ins Spital, wo die Ärzte mit Stäbchen so lange stochern, bis sie wieder frei wird."

ERIKA BERGER, 38, 1 SOHN

Das sagt die Expertin: "Abgesehen davon, dass es medizinisch gesehen sogar besser sein kann hochzuziehen statt zu schnäuzen, kann diese Aussage große Angst machen, auch vor Krankenhäusern und Ärzten. Was tun, wenn man wirklich den Service in Anspruch nehmen muss? Alles, was zu sehr einschüchtert, finde ich entwicklungspsychologisch nicht förderlich zum Entfalten der kindlichen Potenziale. Vielleicht könnte man hier die Wahrheit sagen."

"Ich kann mir die Süßigkeiten nicht leisten!"

ANGELA PENGEL-BÖHM, 50, 1 KIND

Das sagt die Expertin: "Ich bin der Meinung, dass Eltern bei so kleinen Dingen nicht materielle Gründe vorschieben sollten. Viele Erwachsene berichten mir später in Therapie und Coaching, dass sie unglaublich unter den finanziellen Ängsten ihrer Familie mitgelitten haben. Deshalb: Spiel das Geldthema eher nicht zu extrem in den Vordergrund. Sparen zu lernen, finde ich gut - aber Angst zu schüren, ist immer schlecht. Erzähle deinem Kind lieber, wie schädlich Zucker ist und wie aggressiv er macht. Lies deinem Kind etwas zu diesem Thema vor. Vielleicht helfen hier auch klare Regeln, um das Thema Süßigkeiten in einen Rahmen zu bringen. Sei kreativ und fantasievoll!"

"Das Christkind kann so schwere Geschenke nicht tragen."

CHRISTINA PITTERLE-LANG, 35, 2 KINDER

Das sagt die Expertin: "Kinder lieben Fantasiewelten und magische Gestalten. Das Christkind kann fliegen und hat überirdische Kräfte. Diese hohe Gestalt zu entmystifizieren und so zu vermenschlichen, würde ich nicht empfehlen. In einer entritualisierten Gesellschaft, die hochkomplex und extrem schnell geworden ist, können Traditionen und Geschichten in einer Familie von unschätzbarem Wert sein. Eine bessere Formulierung: Das Christkind und seine Engerl werden das bringen, was sie für richtig und gut empfinden. Da darf man sich nicht einmischen!"

"Die Dame an der Hotelbar verkauft pro Kind nur ein Eis am Tag. Und das erst nach dem Mittagessen. Ich würde ja auch gern jetzt schon eines essen. Leider, leider."

ELLA NEUWIRTH, 32, 2 KINDER

Das sagt die Expertin: "Eine kreative, ideenreiche Lösung! Viva la Mama! So löst man spielerisch, was wirklich zu großem Stress führen kann, und Kinder lernen dadurch auch Grenzen. Die sind wichtig für die Entwicklung zu freien, selbstwirksamen Erwachsenen."

"Ich weiß nicht, wo deine schönen Zeichnungen hin sind!"

EFSTATHIA KINSKY, 45, 3 KINDER

Das sagt die Expertin: "Finde ich lustig! Auch Mamas dürfen mal die "Columbo"-Methode anwenden und sich blöd stellen. Das spart Energie. Aber: Die Zeichnungen können für unsere Kinder wichtig sein. Vielleicht findet sich ja an einer Wand im Kinderzimmer Platz für die Werke. Es ist verständlich, dass man sie nicht in der ganzen Wohnung haben möchte."


"Wie anstrengende Kinder zu großartigen Erwachsenen werden: Der Erziehungsratgeber für besonders geforderte Eltern" ab 19,99 Euro auf Amazon.

Themen: Eltern, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .