Ressort
Du befindest dich hier:

Luftig leichte Zwetschkenknödel

Es ist Zwetschkenzeit und daher auch Knödelzeit! Diese Zwetschkenknödel aus Topfenteig sind luftig leicht und einfach lecker!

von

Luftig leichte Zwetschkenknödel
© Photo by Daniel Schweinert/Corbis

ZUTATEN

Für den Knödelteig
250 g Topfen
1 Ei
70 g weiche Butter
150 g Mehl
1 EL Staubzucker
1/2 Pkg. Vanillezucker
Prise Salz
Zwetschken

Für die Brösel:
Butter
Semmelbrösel
Zimt
Zucker
(Wer mag kann auch geriebene Nüsse in die Bröselmischung geben)

ZUBEREITUNG

Topfen, Ei, Butter, Zucker und Salz mit dem Mixer verrühren und mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in eine lange Rolle formen und kleine Scheiben (1-2 cm) herunterschneiden - je nachdem ob man lieber mehr Teig oder weniger um die Früchte haben möchte!
Damit der Teig nicht kleben bleibt, ist es ratsam Messer, Hände und Arbeitsfläche gut mit Mehl zu bestäuben.
Dann die gewaschenen Zwetschken mit dem Teig ummanteln, gut die Luft herausdrücken, sonst gehen sie im kochenden Wasser auf und zu einer runden Kugel formen.
In einem Topf Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und die Knödel darin etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze fertig garen.
In dieser Zeit macht man am besten die Brösel, damit man die Knödel sofort abgetropft in die Bröselmasse geben kann. Denn Brösel kleben nur fest, solange die Knödel heiß sind.
Für die Brösel einfach Butter schmelzen, Semmelbrösel, geriebene Nüsse, Zimt und Zucker (am besten schmeckt Vanillezucker) nach Geschmack dazugeben und guter verrühren.
Die fertigen Knödel mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in den Semmel-Nuss-Bröseln wälzen.
Mit Zimt und Zucker bestreut servieren!