Ressort
Du befindest dich hier:

Verpackungsfreie Kosmetik von Lush: Leben mit weniger Plastik

Die nackte Wahrheit? Wir verursachen täglich Unmengen an Müll, zu viel Müll. Lush setzt mit der Entwicklung verpackungsfreier, plastikfreier (und ziemlich toller!) Kosmetik einen wichtigen Schritt dagegen!

von

Verpackungsfreie Kosmetik von Lush: Leben mit weniger Plastik

Die Augenmaske finden wir besonders genial!

© Lush

Wir müssen es eigentlich eh nicht mehr wiederholen - Fakt ist: Die Welt ertrinkt langsam im (Plastik)-Müll. Coffee to go, Plastiksackerl, Strohhalme, Plastikbesteck und Unmengen an (unnötigen) Verpackungsmaterialien. Was vielleicht praktisch ist, ist für unsere Umwelt so gar nicht ideal. Auch Kosmetikprodukte kommen vielfach in Verpackungen daher, die es so gar nicht brauchen würde.

Während wir hier vor allem propagieren wollen, zumindest wieder von Flüssig- auf feste Seife umzusteigen, um etwas Plastik einzusparen, geht Lush einen Schritt weiter. Schon lange gibt es im Shop festes Shampoo oder Zahnpasta-Tabs zu kaufen. Jetzt erwarten uns aber noch mehr "nackte Beautyprodukte": feste Body Conditioner, die trotzdem wunderbar auf der Haut schmelzen, feste Duschgele, bis hin zu Glitzer-Puderdosen, die nicht nur Kakaobutter-Massagen versprechen und der Haut Feuchtigkeit spenden, sondern auch etwas Glitzerndes in ihrem Inneren verbergen.Kurz gesagt: Vegane, selbstkonservierende, verpackungsfreie Hautpflegeprodukte. Warum da noch Kosmetik mit Plastik kaufen?

Wie wende ich festes Duschgel an?

Bei festem Duschgel handelt es sich einfach um eine konzentriertere Variante der flüssigen Duschgele, bei der auf Wasser verzichtet wurde. Diese kleinen Nackedeis schäumen unter dem Wasser in der Dusche auf – ganz genau wie ein flüssiges Duschgel. Nacktes Duschgel ist also etwas ganz anderes als feste Seife: "Nackte Produkte müssen genauso gut wie – oder noch besser als – unsere verpackten Produkte sein. Darum haben wir mit nacktem Duschgel auch lange experimentiert", verrät der Produktentwickler Daniel Campbell.

Plastik: Die Verpackung bei Kosmetik ist teuer!

Übrigens: Rund die Hälfte der Produktionskosten fallen normalerweise für die Verpackung an. Durch unverpackte Produkte fallen diese Kosten logischerweise weg. Was das für dich bedeutet? Bessere Zutaten, da mehr Geld für die Produktion bleibt, ohne den Produktpreis dafür erhöhen zu müssen.

Plastikfrei leben: Unsere verpackungsfreien Lieblinge!

Jade Roller - Nackter Reinigungsbalsam

Jade Roller klärt dein Hautbild und bringt dank der Mungobohnen, die dich sanft massieren, auch deinen Kreislauf in Schwung. Die Basis besteht aus Marulaöl, welches traditionell in Südafrika als Reiniger verwendet wird. Es strafft die Haut und erhöht ihre Spannkraft. In Kombination mit adstringierendem Haselnussöl und stimulierender Pfefferminze sorgt es dafür, dass sich deine Haut leicht, weich und erfrischt anfühlt.

Mortal Kombu - Augenpflegemaske

Die innovativen, getrockneten Augenpflegemasken bestehen größtenteils aus mineralreichen Kombu-Algen, die Lush von einem Bauern aus Japan bezieht, der an zahlreichen Projekten zum Schutz der Pflanzen und Tiere im Ozean beteiligt ist. Darüber hinaus enthalten sie grünen Tee, der reich an Antioxidantien ist und die besonders zarte Haut rund um deine Augen erfrischt. Eine Extradosis beruhigender Hamamelis bekämpft dank der natürlich in ihr enthaltenen Tannine Rötungen.

Amazon Primer - Nacktes Gesichtsöl

Gleite mit dem nackten Gesichtsöl sanft über deine Haut und massiere es ein, oder wärme es vorher zwischen deinen Fingern auf, um es anschließend mit deinen Händen zu verteilen. Die natürlich grünen Farbpigmente von schützendem Chlorophyllin neutralisieren gerötete Wangen, Zitronengras und Jambú straffen deine Haut für einen klaren, gesunden Teint. Süßes, aromatisches Tonka, waldiges Rosenholz und frisch duftendes Orangenöl umgeben dich mit einem luxuriösen Aroma.