Ressort
Du befindest dich hier:

Madonna: Klagt ihr Leid als Alleinerziehende

Auch ein Pop-Star hat ganz alltägliche Probleme. In einem Interview klagt Madonna, wie schwierig es ist, Kinder und Karriere zu vereinbaren.

von

Madonna: Klagt ihr Leid als Alleinerziehende

Madonna ist ein Musterbeispiel an Disziplin. Mit 53 Jahren ist ihr Körper knackig wie der einer 18jährigen, sie trinkt nicht, sie raucht nicht, sie managt ihre Karriere und ihre vier Kinder.

Schicksal Alleinerzieherin.
In einem Gespräch mit der britischen Sun allerdings gibt die Pop-Queen erstmals zu, dass auch sie des Öfteren an der Vereinbarkeit von Job und Familie scheitert. "Ich habe manchmal das Gefühl, dass mein Kopf zerspringt", sagte die Sängerin, die nach der Scheidung von Guy Ritchie ihre vier Kinder, Lourdes, 15, den zwölfjährigen Rocco, den sechsjährigen David und Nesthäkchen Mercy, 5, alleine groß zieht. "Manchmal schaffe ich das gut, manchmal ist es ein Kampf", sagte Madonna.

In ihrem neuen Song "I Don't Give A", der auf Madonnas Album MDNA erscheint, hat sie ihre Erfahrungen als alleinerziehende Mutter verarbeitet. "Es geht um das Leben einer alleinerziehenden Mutter", erklärt Madonna. "Es ist eine Herausforderung, alles zu jonglieren - Multitasking ist mein zweiter Name. Ich versuche, das auszudrücken."

Zugleich ist der Song aber eine Breitseite gegen Ex-Mann Guy Ritchie, den Vater von Rocco. In einer Liedzeile heißt es: "Ich habe versucht ein gutes Mädchen zu sein, ich habe versucht eine gute Ehefrau zu sein." Und weiter: "Ich habe versucht, alles zu sein, was du von mir erwartest." Außerdem rappt sie über das Leben einer geschiedenen Frau, über Sorgerechtsstreitigkeiten und Eheverträge.

Die neue Tour.
In nächster Zeit dürfte sich der Stress für die Sängerin weiter verstärken. Denn das Material Girl geht auf Welttournee – dabei wird sie auch in Österreich Station machen.