Ressort
Du befindest dich hier:

Madonnas Beauty Secrets: Sauerstoff, Sport, Yoga & "Lohar"-Ernährung als Jungbrunnen

Faltenkiller: Gute Spritzen sieht man nicht. Nadelfreie Sauerstoff-Druckinjek­tionen erst recht nicht. Beides nimmt der Mega-Popstar in Anspruch.
Turbo-Training: Straffe Muskeln und kein Gramm Fett gehen auf das Konto eines smarten Sportprogramms. Wir verraten, wie sich Madonna fit & jung hält.
Diät mit Starappeal. Was auf ihren Teller kommt, schmeckt nach Bio. Als „Lohar“-Anhängerin wird sie reichlich mit verjüngenden Nährstoffen versorgt.


Madonnas Beauty Secrets: Sauerstoff, Sport, Yoga & "Lohar"-Ernährung als Jungbrunnen
© H&M

Eines müssen wir neidvoll anerkennen: Für eine Frau, die auf die 50 zugeht, sieht Madonna verdammt gut aus. Wie macht das die 48-jährige Pop-Diva bloß? Ein faltenfreies Gesicht, perfekt definierte Muskeln, kein Gramm Fett und eine Kondition wie ein junges Mädchen – das birgt viel Arbeit und Disziplin. WOMAN liefert Madonnas Forever-Young-Plan.

Madonnas Glattmacher. Die zweifache Mutter kämpft nicht nur mit Ernährung, Sport und Relaxprogrammen gegen das Altwerden, sondern holt sich auch Unterstützung aus dem Labor. Seit drei Jahren verdankt Madonna ihre auffallend straffe Gesichtshaut einem Treatment namens Beautytox, das die Muskeln entspannt und per Sauerstoff ohne Nadel in die Haut gespritzt wird.

Die Erfinderin der Metho­de, Jutta Bode, entwickelte Cremen, die mit dem Sauerstoffgerät Oxyjet in die tiefen Hautschichten eingeschleust werden. Wahre Wunderwaffen, wie es scheint. Die Pharmazeutin: „Einer der Hauptwirkstoffe in Beautytox ist das Hexapeptid Argireline, eine ungiftige Substanz, die die Gesichtsmuskulatur auf nicht lähmende Weise entspannt.“ Aber auch die Stimulation der hauteigenen Collagen- und Hyaluronsynthese, die für ein jugendlich gepolstertes Hautbild verantwortlich zeichnet, kommt nicht zu kurz. Weiters glättet das Molekül Matrixyl die Haut wirksamer als Vitamin C, und zusätzlich sorgen pflanzliche Hormone für einen jugendlichen Effekt. Bode: „Sie wirken ähnlich den körpereigenen Östrogenen in der jungen Haut.“ (Mehr Infos unter www.norabode.com.)

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN