Ressort
Du befindest dich hier:

90% aller Mädchen, die ein technisches Studium anstreben, wird abgeraten

Statt Mädchen zu fördern und sie mehr für technische Berufe zu begeistern, wird ihnen traurigerweise sogar aktiv davon abgeraten, zeigt eine aktuelle Studie der Fachhochschule Oberösterreich.

von

Mädchen und Informtik
© Jovanmandic/ iStockphoto.com

Gleichberechtigung? Ein schönes Vokabel von dem wir leider immer noch in so vielen Bereichen weit entfernt sind. Und es fängt bereits bei den Jüngsten an - abgesehen von rosa Puppen für die Mädchen und Abenteuerspielzeug für die Burschen, wird Schülerinnen auch nahegelegt, doch lieber etwas zu studieren, das ihrem "Geschlecht mehr entspricht".

So werden Mädchen, die sich für Informatik oder andere technische Fächer interessieren beispielsweise gefragt, ob sie nicht stattdessen lieber etwas Soziales machen wollen, so eine aktuelle Studie der Fachhochschule Oberösterreich.

"Willst du das wirklich?" ist dann meist die Frage, die 90 von 100 17-jährigen Schülerinnen, die darin befragt wurden, zu hören bekamen. Diese 90 Prozent gaben an, dass man ihnen empfahl, doch besser etwas Soziales, Kommunikatives oder "Frauenspezifisches" zu studieren. Und beweisen damit, dass Geschlechterklischees und Stereotype immer noch zutiefst in den meisten verankert sind - und diese Klischees und falsche Vorstellungen werden dann gleich an die nächste Generation mitgegeben.

Denn damit kommen Zweifel bei den jungen Frauen auf, ob sie wirklich für ein technisches Studium geeignet wären: Fast 75 Prozent der befragten Schülerinnen trauen sich ein Informatikstudium erst gar nicht nicht zu. Diese Selbstzweifel werden allerdings schon viel früher gesät: Im Gespräch mit Der Standard äußerte sich Studienautorin Martina Gaisch, Professorin am Campus Hagenberg und wissenschaftliche Leiterin des Diversity-Managements dazu folgendermaßen: "Mädchen werden von den Eltern seltener in technischen Belangen gefördert. In der Schule setzt sich das fort. Was mich schockiert: dass in Fächern wie Mathematik, Physik oder Informatik Mädchen nachweislich für die gleiche Leistung schlechter bewertet werden als Burschen."

Darum sind Eltern – vor allem die Väter, aber auch Lehrerinnen und Lehrer gefordert, Mädchen in ihren tatsächlichen Leidenschaften und Talenten zu fördern und ihnen "Mut zu machen, auch einmal einen etwas unkonventionelleren Weg einzuschlagen (...) und die Angst vor technischen Fächern zu nehmen", so Gaisch. "Nicht nur als Lippenbekenntnis, sondern als echtes, authentisches Wollen."

Thema: Sexismus