Ressort
Du befindest dich hier:

Mädchentage im Wiener WUK: Erweiterung des Berufswahlspektrums für junge Frauen

Ende April finden die diesjährigen Mädchentage im WUK statt. Ziel der Veranstaltung ist, Mädchen und jungen Frauen ein erweitertes Berufswahlspektrum zur Verfügung zu stellen.


Mädchentage im Wiener WUK: Erweiterung des Berufswahlspektrums für junge Frauen
© Thinkstock

Die Mädchentage im WUK am 27. und 28. April 2011 richten sich an Mädchen und junge Frauen von 14 bis 24 Jahren mit mehr oder weniger Unterstützungsbedarf. Mit dem von Bundessozialamt und Europäischen Sozialfonds geförderten "Clearing"-Angebot stehen Mädchen mit unterschiedlichen Benachteiligungen seit Jahren kompetente BerufsberaterInnen zur Seite.

Nachholbedarf in männerdominierten Berufen
Nach wie vor wagen sich aber besonders im Bereich der integrativen Berufsausbildung nur wenige Mädchen in männerdominierte Berufe vor, wie die Lehrlingsstatistik der Wirtschaftskammer Wien zeigt: Im Jahr 2010 machten etwa nur 4 Mädchen von insgesamt 57 Jugendlichen eine integrative Berufsausbildung zur Tischlerin.

Den Lehrberuf der Platten- und FliesenlegerIn ergriff gar nur ein Mädchen mit Unterstützungsbedarf von insgesamt 16 Auszubildenden, und für die Berufe der Sanitär- und KlimatechnikerIn und der KFZ-TechnikerIn entschied sich 2010 keine einzige junge Frau im integrativen Bereich.

Aufgrund dieser Unterrepräsentierung von Mädchen mit Behinderung und/oder Benachteiligung in technisch-handwerklichen Berufen ist es von besonderer Bedeutung, diesen jungen Frauen die Chance zu geben, ihre beruflichen Vorstellungen neu auszuloten.

Vielfältige Möglichkeiten
Die Mädchentage im WUK bieten daher jungen Frauen mit mehr oder weniger Unterstützungsbedarf auch dieses Jahr wieder vielfältige Möglichkeiten, um technisch-handwerkliche Berufe und die eigenen Stärken kennen zu lernen sowie selbst ein technisch-handwerkliches Produkt herzustellen.

In Kooperation mit wienwork ( www.wienwork.at ), Jugend am Werk ( www.jaw.at ) und freiberuflichen Fachfrauen organisiert das WUK faktor.i ( www.faktori.wuk.at ) Schnuppertage und Workshops, bei denen die Mädchen durch kreatives und lustvolles handwerklich-technisches Tun Berufe erkunden können, die nicht den gängigen Geschlechterklischees entsprechen und so ihr Berufswahlspektrum erweitern.

Das Programm im Überblick
Mittwoch 27. April 2011, 07.00-16.30 Uhr: Schnuppern als KFZ-Technikerin, Sanitär- und Klimatechnikerin, Platten- und Fliesenlegerin, Malerin und Anstreicherin, Metallarbeiterin, Tischlerin oder Landschaftsgärtnerin (verschiedene Orte)

Donnerstag 28. April 2011, 09.00-16.00 Uhr: Workshops mit Bohrer Säge, Elektro Metall, Silber Edelstein (verschiedene Orte)

Anmeldung
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich, unter der Telefonnummer 01/274 92 74 oder per E-Mail an eleonore.cheung@wuk.at.

(apa/red)