Ressort
Du befindest dich hier:

Männer und ihre Periode

Haben auch Männer eine Periode? Wenn es um Blutungen, Blähungen oder Krämpfe geht, ist die Antwort 'Nein'. Aber auch Männer haben laut einer Studie einen Zyklus.

von

Schlechtgelaunte Meanner wegen ihrer Periode. Auch das starke Geschlecht hat einen hormonellen Zyklus.
© Corbis. All Rights Reserved.

Bisher durften sich nur Frauen bei Stimmungsschwankungen auf ihre Periode rausreden. Nun haben Forscher nachgewiesen: Männer haben keinen, wie bisher angenommen, konstanten Zyklus. Dazu liefert das Experiment "Mars500" Forschungsergebnisse von einer sechsköpfigen Crew, die 520 Tage lang beobachtet wurden. Laut Spiegel Online gibt es demnach Steroidhormone beim Mann, die zyklisch schwanken.

Laut des betreuenden Mediziners Jens Tize, konnte man herausfinden, dass das Aldosteron im 28-Tage-Rhythmus schwankt und andere Steroidhormone wie Cortisol oder Testosteron einen Zyklus von sieben oder 14 Tagen haben.

Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachmagazin "Cell Metabolism" veröffentlicht.

Das Testosteron soll laut Netdoktor bei Männern überhaupt über den Tag verteilt steigen und sinken. Dies könnte sich dann bei Männer wie folgt auswirken:
Vormittags:
Morgens sind Männer voller Energie und ihre technischen Fähigkeiten am Höchstlevel. Auch Sex wird Mann jetzt keiner Frau abschlagen, denn durch den hohen Testosteron-Wert steigt die Libido. Achtung: Männer sind in diesem Zustand auch streitlustiger und neigen eher dazu Bitten abzuschlagen!
Nachmittags:
Um die Mittagszeit fällt der Testosteronspiegel des Mannes kontinuierlich ab und er wird anschmiegsamer. Er lächelt öfters und ist teamorientiert. Jetzt kann man mit Männern gute Gespräche führen, denn er ist emotional offen.
Abends:
Ab ca. 19 Uhr fällt das männliche Hormon bis ganz nach unten und der Gehalt des Hormons Oxytocin, auch als "Kuschel-Hormon" bekannt, erhöht sich. Um diese Uhrzeit sind Männer oft sensibel und ziehen sich zurück.
Abhängig vom Typ der Person, können Männer bei niedrigem Testosteron-Spiegel traurig, gereizt oder emotional reagieren.

Die männliche Menopause
Das typisches Stimmungstief bei Männern tritt ab einem Alter von ungefähr 50 Jahren ein. Grund: Der Testosteronspiegel sinkt kontinuierlich ab.
Also Ladies: Auch Jungs haben ab jetzt eine gute Ausrede bei schlechter Laune oder Antriebslosigkeit! Seien wir ein bisschen nachsichtig.