Ressort
Du befindest dich hier:

Sexistische Witze? Ihr "armen" Würstel!

Es gibt noch immer Männer, die sexistische Witze für angebracht oder nicht so schlimm halten. Dieses Verhalten hat einen Grund, sagen Wissenschaftler.

von

Sexistische Witze? Ihr "armen" Würstel!
© iStockphoto

Es gibt nach wie vor zahlreiche Männer, die denken, es sei wahnsinnig witzig, wenn sie Frauen gegenüber unanständige Witzchen machen, sie auffordern, sich doch besser dort aufzuhalten, wo sie sich auskennen (die Küche, Brüller!) oder, sobald Frauen Wiederworte geben, diese mit "Hast du gerade deine Tage?" abzutun.

Yes, Sexismus existiert – und am liebsten wird er als "Witzchen" verpackt, dann kann man das Opfer ja auch noch als "humorlos" abschaseln, wenn es den Männer-Schmäh nicht akzeptieren will.

Nun hat die Wissenschaft – im Konkreten: Forscher der Western Carolina University – festgestellt: Ihre blöden sexistische Witze geben Männer vor allem dann zum Besten, wenn sie sich in ihrer Männlichkeit bedroht fühlen und ihr Selbstbewusstsein aufmöbeln müssen. Die armen Würstchen. Wobei: Unser Mitleid hält sich in Grenzen.

Für die wissenschaftliche Erkenntnis (die am Ende nur unser Bauchgefühl bekräftigt), wurden zwei Experimente mit 387 heterosexuellen Männern durchgeführt.

Nur unsichere Würstchen machen sexistische Witzchen

Diese wurden gebeten, einen Online-Test auszuführen, der Rückschluss über ihre Einstellung und mögliche Vorurteile gegenüber Frauen geben sollte. Dabei wurden die Kerle unter anderem mit Aussagen wie "Frauen versuchen, an die Macht zu kommen, indem sie Männer kontrollieren" oder "Wenn eine Frau einen Mann mal an sich gebunden hat, dann hält sie ihn auch an der kurzen Leine" konfrontiert.

In weiteren Fragen des Psycho-Tests wurde das Humor-Verständnis der Männer abgetestet und untersucht, wie sehr sie ihren Witz einsetzen, um andere für sich einzunehmen.

Dabei zeigte sich: Typen, die ihre Männlichkeit durch eine Verschiebung stereotyper Rollenbilder bedroht sehen, tendieren viel stärker zu sexistischen Witzen und Sprüchen. Jene Männer, die selbstbewusst waren, zeigten überhaupt keine Regung, sich mit dümmlichen Sprüchen über Frauen zu erhöhen.

Studienautorin Emma O'Connor: "Humor wirkt wie ein sozialer Schutz. Dabei sind sexistische Sprüche eine Waffe, die vor allem am Arbeitsplatz von unsicheren Männern, die sich durch eine Frau in höherer Position bedroht fühlen, bewusst eingesetzt wird, um diese klein zu halten und gleichzeitig die eigene Männlichkeit zu bekräftigen." Sie ist überzeugt: Wenn Manager und Führungskräfte ein besseres Verständnis und eine höhrere Sensibilität für dieses Verhalten entwickeln, fällt es auch leichter, diesem Einhalt zu gebieten.

Thema: Sexismus