Ressort
Du befindest dich hier:

Emotionaler Moment beim French Open: Nicolas Mahuts Sohn tröstet seinen Vater

Eine Niederlage, ein kleiner Bub, eine Umarmung mit dem Vater und ein Gegner, der vor Rührung weint: An diesem Video vom French Open vergangene Woche stimmt einfach alles.

von
Kommentare: 1

Emotionaler Moment beim French Open: Nicolas Mahuts Sohn tröstet seinen Vater
© Getty Images

Tennisturniere sind wohl eher selten Schauplatz emotionaler Szenen und filmreifer, großer Gesten. Zwar gibt es den ein oder anderen Wutausbruch wegen missglückter Aufschläge oder hier und da mal eine Träne, wenn große Turniere verloren werden. Schließlich geht es für die Sportlerinnen und Sportler um alles. Beim French Open vergangenen Mittwoch kämpften sowohl Trainer, Kameraleute, als auch das Publikum am Court und vor dem Bildschirm mit den Tränen. Ein Moment zwischen Vater und Sohn, der uns so kurz vor dem Vatertag besonders gerührt hat.

Wenn Gewinner mehr weinen als Verlierer...

Ein Video, das gerade viral geht, sorgt für große Gefühle: Zu sehen ist der französische Tennisprofi Nicolas Mahut, der sich enttäuscht auf die Bank setzt, nachdem er in der dritten Runde des French Open gegen seinen Rivalen, dem Argentinier Leonardo Mayer, verloren hat. Plötzlich läuft Mahuts Sohn Natanel auf den Court. Der 7-Jährige fällt seinem Vater in die Arme und tröstet ihn. Gegner Leonardo Mayer ist fast mehr gerührt als Mahut selbst, der den Platz stolz mit seinem Sohn in der Hand verlässt. "Verlieren, gewinnen, leben", schreibt der Twitter-User, der den viralen Tweet abgesetzt hat. Wir finden: Das trifft es ziemlich.

Thema: Society

Kommentare

Friese63

Und in Wirklichkeit hat Mahut die Tränen vergossen, weil es sein letzter Auftritt in Paris war, das war der emotionale Grund, nicht dass er verloren hat.