Ressort
Du befindest dich hier:

Trick 17: So entfernst du Make-up Flecken von deiner Kleidung

Es ist doch immer wieder dasselbe. Wir haben endlich ein Outfit gefunden, sind startklar und dann passiert es - Puder, Lippenstift & Co befinden sich nicht dort, wo sie hingehören - nämlich ins Gesicht. Doch wir wissen, wie wir dieses Problem lösen!

von

flecken make up kleidung
© Photo by istockphoto.com

Es ist wirklich ärgerlich. Da braucht man Stunden, um das perfekte Outfit zu finden, dann hat man es an, ist ohnedies bereits viel zu spät dran und dann passiert es - Make-up, Puder, Wimpertusche, Lippenstift und Co befinden sich überall - und zwar überall. Die Kleidung - ruiniert. Die Stimmung - im Keller. Aber kein Grund zur Sorge. Wir haben in unserer Trickkiste gekramt und für euch die Lösung gefunden

Egal ob flüssig, pudrig oder Lippenstift. Die Grundregel Nummer 1 lautet: Nicht reiben! Wer reibt, drückt alles noch tiefer in die Fasern und dann ist Hopfen und Malz verloren. Und man sollte das Kleidungsstück unbedingt nach unseren Tipps vorbehandeln, bevor man es in die Waschmaschine steckt.

Flüssiges Make-up, wie Mascara, Foundations & Co

Wer sich mit flüssigem Make-up bekleckert, der braucht genau eine Zutat, die ihm das Leben rettet: Geschirrspülmittel. Der Fleck wird mit etwas Wasser angefeuchtet, dann kommt das Geschirrspülmittel darauf und lässt es kurz einwirken. Mit einer supersoften Zahnbürste kann man dann, nach etwa 10 Min. die Stelle langsam einreiben und zwar so lange, bis der Fleck verschwunden ist.

Lippenstift

Das mit Abstand Lästigste auf dieser Welt in Sachen Beauty ist, wenn Lippenstift auf die Kleidung gelangt. (Hier können auch die Männer mitreden - Sorry, Jungs!). Doch auch wenn Lippenstift am Kleid, Shirt oder Hemd ist, muss man nicht zur Fleckenschere greifen. Zuerst wird der Fleck mit flüssigem Feinwaschmittel behandelt. Ein paar Tropfen darauf geben und 5-10 Minuten ziehen lassen. Dann kommt Wasser darauf und man bürstet wieder mit einer weichen Zahnbürste auf dem Fleck herum. Sollte der Fleck dann noch nicht weg sein, kommt wieder Geschirrspülmittel zum Einsatz und zwar so, wie oben beschrieben. Danach wandert das Kleidungsstück in die Waschmaschine und schon ist alles wieder sauber.

Puder

Beim Puder patzen wir alle uns an. Das geht gar nicht anders, außer man verwendet ein Lätzchen, wie die Babys. (Hey, gute Idee eigentlich!). Was man dann macht? Den Klassiker: Man tätschelt auf dem Dekolleté herum, bis das Puder so richtig schön in der Kleidung ist. Die Lösung: Wegpusten! Das klappt zu 100%. Und wenn das Puder ganz besonders hartnäckig ist, wird es mit dem Föhnen endgültig vernichtet.

Thema: Life-Hacks