Ressort
Du befindest dich hier:

Drama, Baby!

Bei der MET-Gala in New York legten sich die Hollywood-Beautys auch in Sachen Make-up ins Zeug. Wir zeigen die dramatischten Augenblicke des Fashion-Events.


Kristen Stewart und Emily Blunt

Two-Light-Stars: Kristen Stewart und Emily Blunt mit rotem & pinkem Lidschatten.

© Getty Images

Bei all den grandiosen Outfits bei der MET-Gala (und auch einigen sensationellen Fashion-Pannen) fällt es selbstverständlich schwer, aus der Reihe zu tanzen und die Augen auf sich zu ziehen.

Vielleicht inspirierte das die Schauspielerinnen Kristen Stewart und Emily Blunt, ihre Lider mit extravaganten Rot- und Pink-Tönen in Szene zu setzen.

Die absoluten Eyecatcher des Abends waren aber Ginnifer Goodwin (Once Upon A Time ) und January Jones (X-Men ) mit einem besonders dramatischem Augen-Make-up.

Während die 34-jährige Ginnifer ihren dicken schwarzen Lidstrich bis zu den mit schwarzem Kajal dick übermalten Augenbrauen zog, setzte die 35-jährige January glitzernde Effekte. Ihr graphischer Lidstrich wurde tief in den inneren Augenwinkel gemalt, dazu sorgten kleine, aufgeklebte Pailletten-Steinchen für einen echten Wow!-Effekt.

Beide Aktricen beherzigten eine alte Beauty-Regel: Wird der Fokus so stark auf die Augen gesetzt, sollten die Lippen lieber en nature bleiben.

Der Trend zum Lidstrich setzte sich auch bei den Schauspielerinnen Bella Heathcote, Dakota Fanning und Lily Collins fort. Letztere legte den Fokus ihres Make-ups aber zusätzlich auf die dichten, dunklen Augenbrauen.

Bella Heathcote und Dakota Fanning
Bella Heathcote mit 60ies-inspiriertem Eyeliner – Dakota (r.) setzte lieber spielerische Akzente.
Lily Collins mit aufgemalten Brauen bei der MET-Gala
Lily Collins mit breiter Braue und künstlerischem Eyeshadow.