Ressort
Du befindest dich hier:

Mallorca im Winter erleben

In den Wintermonaten kann die wunderschöne spanische Insel abseits von Massentourismus genossen werden.


Mallorca im Winter
© Thinkstock

Mallorca: Bei dem Namen denken die meisten Leute zuerst an Massentourismus, schamlose Feiern und billigen Alkoholkonsum am Strand. Seit jeher hat Mallorca den Ruf einer Partyinsel, auf der jeden Sommer Scharen von Maturanten und Maturantinnen ausschweifend und enthemmt feiern. Dabei ist dies nur eine Seite der Insel. Seit Jahrzehnten bemüht sich gerade die Tourismus-Branche, auch im Winter Reisebegeisterte auf die Insel zu locken. Bisher war dieses Bemühen jedoch noch wenig erfolgreich. Wer jedoch gerne wandert oder einfach nur die Ruhe menschenleerer Strände genießen will, für den oder die ist Mallorca gerade im Winter sehr zu empfehlen.

Die richtige Unterkunft finden

Gerade für Individualreisende, die die Naturschönheiten der Insel in ihrer vollen Pracht erleben wollen, bietet sich ein Winterurlaub auf Mallorca an. Selbst im Dezember, Januar und Februar betragen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen noch etwas über 15 Grad. Wer sich also erholen und einige Tage abschalten will, der sollte sich den winterlichen Charme der Insel nicht entgehen lassen. Für Familien oder größere Gruppen bietet sich insbesondere die Buchung einer Ferienwohnung an. Auch für Pärchen kann eine Ferienwohnung eine gute Wahl darstellen, gerade, wenn man auf viel Platz Wert legt. Ansonsten ist auch ein Doppelzimmer in einem Hotel keine schlechte Entscheidung. Alleinreisende hingegen sind in den meisten Fällen mit einem Einzelzimmer am besten beraten. Grundsätzlich sollte in Bezug auf die Unterkunft stets bedacht werden, welches Budget man zur Verfügung hat, wie viel Zeit man in seiner Unterkunft verbringen möchte und welchen Platzbedarf man hat. Freuen kann man sich in jedem Fall darüber, dass in den Wintermonaten die Preise für Unterkünfte deutlich niedriger sind als zur Hauptsaison im Sommer. Doch egal, für welche Art der Unterkunft man sich entscheidet, langweilig wird es einem dabei sicher nicht, schließlich gibt es auch im Winter jede Menge zu tun:

Wandern: Die Wintermonate auf Mallorca sind besonders bei Wandererlustigen sehr beliebt. Zu dieser Jahreszeit kann man an menschenleeren, kilometerlangen Sandstränden entlang spazieren oder die zahlreichen idyllischen Buchten erkunden.
Shopping und Sightseeing: Gerade die Hafenstadt Palma de Mallorca verfügt über eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants, Kirchen, Museen und Galerien, die sowohl zum Shoppen als auch zum Sightseeing einladen.
Die kulinarischen Spezialitäten der Insel genießen: Mallorca hat auch kulinarisch viel zu bieten. In der Wintersaison haben die vielen kleinen Restaurants der Insel ein ganz besonderes Flair. Zu der Zeit ist man nicht von Touristenströmen, sondern überwiegend von Einheimischen umgeben. Nicht entgehen lassen sollte man sich die Ñsopas mallorquinasì, ein spezielles Gemüsegericht der Insel. Auch den Ñpescado al hornoì sollte man sich nicht entgehen lassen. Hierbei handelt es sich um eine in Salz gegarte Fischspezialität der Insel. Die Wintermonate bieten sich also an, um abseits der großen Touristenmassen die vielen urigen Restaurants, Cafés und Kneipen der Insel zu entdecken.

Der Winterurlaub auf Mallorca kann also äußerst entspannend sein, während man gleichzeitig das wahre Gesicht der Insel kennenlernen kann. Zudem kommen gerade Individualreisende, die auch gerne mal ruhige und entspannende Urlaube genießen, voll auf ihre Kosten.

Mallorca im Winter