Ressort
Du befindest dich hier:

Mami-Workout

Fitness-Quickies: So bringen selbst Mütter mit sehr wenig Zeit ihre Figur in Höchstform: 6 Mini-Übungen mit Maxi-Wirkung.


Mami-Workout
© runzelkorn/iStock/Thinkstock
1

Aufwärmen.
Ein Warm-up bringt dich richtig auf Touren. So sinkt die Verletzungsgefahr. Locker auf der Stelle laufen. 30 Sekunden. Dann abwechselnd jeweils das linke Knie zum rechten Ellenbogen und umgekehrt führen. 60 Sekunden lang. Integriere deine Kleinen in dein Aufwärmprogramm: Schaukele dein Kind zwischen deinen gegrätschten Beinen hin und her.

2

Seitstütz.
Kräftigt Arme und Brust. Sorgt auch für eine gertenschlanke Taille. Auf die rechte Seite legen. Den rechten Arm auf die Hüfte legen. Mit dem linken auf Brusthöhe vor dem Körper abstützen. Die Bauch- und Gesäßmuskeln fest anspannen. Nun den Oberkörper aufrichten, indem du den linken Arm in den Boden drückst. Langsam wieder senken, ohne dabei den Boden zu berühren. 10-mal.

3

Pull-Downs.
Modellieren deinen Busen und trainieren gleichzeitig effektiv die Arme und den oberen Rücken. Schulterbreiter Stand. Die Knie leicht beugen. Mit beiden Händen ein Handtuch schulterbreit halten. Die Arme nach oben ausstrecken. Nun das Handtuch fest nach außen und gleichzeitig hinter dem Nacken nach unten ziehen. Die Arme wieder nach oben strecken, ohne die Spannung zu lösen. 15 Wiederholungen.

4

Einbeiniger Po-Lift.
Für einen knackigen Hintern und schlanke Oberschenkel. Strafft auch den Bauch. Rückenlage. Die Arme seitlich neben den Körper legen. Die Beine anwinkeln, sodass die Knie 90° gebeugt sind. Den linken Fuß heben und den Knöchel auf das rechte Knie legen. Die Bauch- und Pomuskeln fest anspannen. Nun die Hüften langsam so weit anheben, dass die Oberschenkel und der Oberkörper eine gerade Linie bilden. Das Becken langsam wieder senken, ohne dabei den Boden zu berühren. 15 Wiederholungen, danach Seite wechseln.

5

Brust-Stretch.
Aufrecht hinstellen. Die Arme in Brusthöhe zur Seite strecken und anwinkeln. Die Handflächen zeigen zum Körper. Die Rückenmuskulatur anspannen. Jetzt beide Ellenbogen nach hinten ziehen und dabei die Schulterblätter so weit wie möglich zusammenführen. Die Schultern gleichzeitig nach unten ziehen. 15 Sekunden lang halten. 1- bis 2-mal wiederholen.

6

Leichter Push-Up.
Formt und stärkt Brust-, Arm- und Rückenmuskulatur. Vierfüßlerstand. Lege ein Handtuch unter die Knie. Die Knöchel kreuzen und die Fersen zum Po ziehen. Den Oberkörper auf den Armen abstützen. Die Hände befinden sich unter den Schultergelenken und zeigen nach innen. Nun die Arme beugen, bis der Oberkörper fast den Boden berührt. Wieder aufrichten. 15-mal.

Themen: Fitness, Workout