Ressort
Du befindest dich hier:

Warum wir Mandeln vor dem Essen in Wasser legen sollten

Okay, wer hätte das gewusst. Es gibt nämlich einen überaus guten und wichtigen Grund, warum du Mandeln vor dem Verzehr in Wasser einlegen solltest.

von

mandeln in wasser einlegen
© Photo by istockphoto.com

Es gibt gewisse Lebensmittel bzw. Gerichte, da sind wir auf eine kurze Erklärung, wie man das denn eigentlich isst, angewiesen. Hummer zum Beispiel, denn mit so einer Hummerzange kann man sich nicht nur gewaltig blamieren, sondern auch verletzen. #beentheredonethat

Auch ein Fisch, der im Ganzen serviert wird, ist für viele eine Herausforderung und wir sind jedes Mal aufs Neue überglücklich, wenn sich jemand findet, der uns den Fisch "filetiert". Dann gibt es da aber auch jene Lebensmittel, bei denen wir eigentlich gedacht hätten, dass wir wüssten, wie man sie isst. Aber falsch gedacht! Denn hättest du gewusst, dass man Mandeln, bevor man sie isst, in Wasser einlegen sollte?

Ha! Auch nicht? Willkommen im Club!

Darum solltest du Mandeln vor dem Essen in Wasser legen

Die "Rohkostlady" beschreibt in einem Blog-Beitrag, warum es so wichtig ist, Nüsse vor dem verzehr einzuweichen. Es gibt nämlich einen Stoff, Phytinsäure, der in Hülsenfrüchten, Getreide und Ölsaaten vorkommt: "Im menschlichen Organismus bindet Phytinsäure die lebenswichtigen Mineralien wie Magnesium, Calcium, Eisen und Zink unlöslich. Das bedeutet, dass die Mineralien nicht mehr vom Körper aufgenommen und verwertet können sondern ausgeschieden werden. Mittel- und langfristig bedeutet das ein Mineralienmangel für den Körper. Zudem blockiert die Phytinsäure die Verdauungsenzyme, die wir zur Verdauung von Eiweiß benötigen."

Doch Phytinsäure hat nicht nur negative Eigenschaften, da sie beispielsweise auch eine antioxidative Wirkung hat. Das bedeutet in anderen Worten, dass sie vor Krebs schützen kann. "Außerdem verzögert sie die Verdauung von Stärke was eine regulierende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel hat", so die Rohkostlady.

»Wiederkäuer sind übrigens die einzigen Lebewesen, die die Phytinsäure verwerten können. Und da wir keine Wiederkäuer sind, ist es ratsam, möglichst wenig Phytinsäure zu uns zu nehmen.«

Wie bekommt man aber nun die Phytinsäure aus der Mandel? – Indem man sie einweicht!

So geht's!

Eine Handvoll Mandeln in eine Glasschüssel geben und mit frischem, klaren Leitungswasser komplett bedecken. Die Mandeln sollten nun für mindestens 8 bis 12 Stunden im Wasser bleiben. Dann gießt du das Wasser ab und legst die Mandeln auf Küchenpapier zum Trocknen auf. Das sollte nochmals ca. 8 Stunden dauern. Danach kannst du die Mandeln sofort vernaschen. Die Mandeln sollten nach dem Einlegen im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von höchstens 7 Tagen aufgebraucht werden.

Themen: Diät, Nüsse