Ressort
Du befindest dich hier:

#LifeHack: So schneidest du die Mango richtig!

Süß, saftig und extrem lecker: Diese 3 Worte verbinde ich mit Mangos. Halt: Schlüpfrig fehlt noch! Wie du die glitschigen Mangos richtig schneidest.

von

#LifeHack: So schneidest du die Mango richtig!
© Instagram/ilvivon

Neben Avocados gibt es noch eine zweite exotische Steinfrucht, nach der ich ganz verrückt bin: Mangos! Frische, saftige, reife Mangos. Die sind nicht nur wahnsinnig süß, saftig und lecker, sondern auch gesund wie nur was.

  • Voller Antioxidantien soll die Mango das Risiko von Krebserkrankungen senken.
  • Sie reduziert Pigmentflecken, Pickelchen und Hautprobleme dank ihres hohen Anteils an Vitamin A und Betacarotin.
  • Mit einer Hautmaske aus Mangobestandteilen kannst du Poren verkleinern und deinen Teint aufhellen.

Es gibt nur ein winzig kleines Problem: Mangos lassen sich wahnsinnig mühsam schneiden. Denn schält man die Mango zuerst, ist sie extrem schlüpfrig – womit man im Hinterkopf immer auch gleich die Sorge hat, dass mit dem Mango-Stück auch der Finger dran glauben muss. Zwar gibt es einen speziellen Mango-Cutter – aber den besitze ich leider nicht.

Dabei hätte ich meine Mango gerne so wunderschön geschnitten und angerichtet wie die amerikanische Foodbloggerin The Whole Tara:

Glücklicherweise ist es gar nicht mal so irre schwer. Ich habe deshalb ein kleines Mango-Cutting-Tutorial in einfachen Schritten für dich zusammengestellt:

Wie man eine Mango am besten schneidet

1

Stell' die Mango auf einem Brett aufrecht hin und schneide sie ungeschält möglichst knapp am Kern in zwei Hälften.

2

Nun mit einem scharfen Messerchen ein Kästchenmuster in das Fruchtfleisch schneiden (achte darauf, dass du nicht durch die Haut hindurch ritzt).

3

Fast fertig! Jetzt einfach die Hautseite nach innen stülpen, damit die Mango-Würfel sich nach außen biegen. Bingo!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .