Ressort
Du befindest dich hier:

Kannst du ihn nicht vergessen - und er hat eine Andere?

Warum können wir nicht ohne ihn - selbst wenn wir doch wissen, dass er uns nicht guttut? Warum nisten sich manche Männer so sehr in unser Hirn ein? Obwohl wir sogar wissen, dass wir nie eine Beziehung mit ihnen haben werden - weil sie bereits in einer sind...


Liebeskummer
© iStockphoto.com

"Ich komme seit Jahren nicht von diesem Mann los, obwohl er verheiratet ist!"

"Ich, verheiratet seit 1997, bin mit meinem Mann seit 1988 zusammen und war irgendwann unzufrieden mit unserem Sex. Er liebte mich sehr, ich ihn auch, dennoch fehlte etwas. So begab ich mich auf eine Online-Plattform. Seitensprung. Dort lernte ich ihn kennen: Michi, Arzt, verheiratet und drei Kinder. Angestellt in einem großen Wiener Krankenhaus. Liebe auf den ersten Blick.

Mittlerweile sind es elf Jahre. Ich lebe nun in Scheidung, muss unser gemeinsames Haus verkaufen, habe ein großes Desaster in meiner Familie ausgelöst. Und meinen Mann sehr verletzt. Mein Freund Michi hatte mir immer wieder gesagt, dass er es mit seiner Frau nicht aushalte und sich trennen wolle.

Später meinte er, er könne das nicht, wegen finanzieller Nachteile. Er denkt nur an sich. Seit Jahren reist er mit mir, verbringt seine Freizeit mit mir. Seiner Frau gönnt er nichts, wünscht ihr manchmal sogar Schlimmes. Er kann sehr böse sein. Ich traue ihm alles zu, auch weitere Verhältnisse. Er lügt viel. Ich will ihn gar nicht mehr als Partner. Dennoch komme ich von ihm nicht los. Wie kann ich das schaffen? Sollte ich seine Frau, die er von Anbeginn an betrogen hat, einweihen?"

Der Rat des Experten:

Der Paar-Berater, Psychologe und Autor Dr. Michael Schmitz kennt sich aus mit Beziehungen und berät realistisch, aus männlicher Sicht sowie mit viel Herz.

Dr. Schmitz: Du musst eine Entscheidung treffen. Für dich selbst. Lass Michis Ehefrau aus dem Spiel. Lade nichts auf ihr ab, was du (bisher) selbst nicht lösen konntest.

Was findest du an diesem Mann so anziehend, dass du ihn nicht loslassen kannst? Den Sex? Sonst noch etwas? Er macht sich mit dir eine vergnügliche Freizeit. Vielleicht auch noch mit anderen. Du argwöhnst es selbst. Du stellst fest, dass er lügt. Er teilt mit dir nicht sein Leben. Das ist keine Liebe.

Seine Frau behandelt er - nach deinen Beschreibungen - böswillig. Er gönnt ihr nichts. Er hält sie knapp. Was ist an dem Mann so toll? Ich kann es nicht erkennen.

In deiner Ehe scheint es die ersten Jahre Liebe und guten Sex gegeben zu haben. Dann wurde der Sex fad. Jetzt klingt es so, als würdest du es bereuen, dass du in ein solches Desaster geschlittert bist. Du sitzt zwischen allen Stühlen.

Aus der Misere kannst du dich nur selbst befreien. Ist deine Ehe noch zu retten? Wenn nicht, trenn dich von deinem Mann mit Anstand, und lass den anderen ziehen. Ich vermute, er wird sich auf einer Spitalstour schnell eine Neue für seine Vergnügungen suchen.


Du hast ebenso eine dringende Frage zu deiner Partnerschaft? Keine Sorge: Dein Name wird hier nicht genannt. Bitte schick dein Anliegen per E-Mail an fragensiedoch <AT> woman.at .

Thema: Liebe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.