Ressort
Du befindest dich hier:

Maqaroon: Schmuck zum Vernaschen

Zuckersüß: Joanna Zhou verwandelt mit ihrem Schmucklabel "Maqaroon" die Schlemmerei Macaron in zarte Accessoires.

von

Schmuck von Maqaroon
© Maqaroon

Macarons, dieses hauchzarte Baisergebäck mit üppiger Cremefüllung, gibt es zwar schon seit dem Mittelalter, aber in allen erdenklichen bunten Farben und Geschmacksrichtungen galt es in den letzten Jahren ebenso als absolutes Trenddessert und wurde von zahlreichen Modebloggerinnen bereits weggeknuspert.

Schmuck von Maqaroon

Aber die Variante, die wir hier vorstellen, hält garantiert etwas länger, als ein paar Sekunden auf der Zunge: Inspiriert von der süßen, französischen Spezialität kreierte Designerin Joanna Zhou ihre Schmuckserie Maqaroon und konnte damit binnen kürzester Zeit eine internationale Fangemeinde vereinen.

Schmuck von Maqaroon

Nach dem arabischen Raum, wird nun aktuell Großbritannien erobert: Das prestigeträchtige Kaufhaus Harrods in London listete die süßen Armbänder, Ketten und Ohrringe, welche innerhalb weniger Tage ausverkauft waren.
„Die erste Lieferung war innerhalb von 10 Tagen ausverkauft und das hat sogar die Harrods-Leitung beeindruckt. Die Nachfrage ist derzeit enorm!“, so Joanna Zhou, die jedes ihrer Schmuckstücke selbst in ihrem Wiener Atelier herstellt: „Die Armbänder werden aus 18 Karat vergoldetem Edelstahl hergestellt. Ich mache alle Macaronschälchen per Hand aus japanischen Harzton. Jedes Stück wird mit viel Liebe zusammengestellt“.

Schmuck von Maqaroon

Wer Appetit bekommen hat: Nachschub gibt es im Online-Shop unter www.maqaroon.com sowie offline demnächst am Wiener FESCHMARKT (14. - 16. November 2014).

Schmuck von Maqaroon
Schmuck von Maqaroon

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.