Ressort
Du befindest dich hier:

Mit Frack & Saxofon: So verabschiedet sich Maria Großbauer vom Wiener Opernball

Unser Foto des Tages: Maria Großbauer kündigt Großes für ihren Abschied vom Wiener Opernball an – sie wird im Frack mit dem Saxofon auftreten.

von

Mit Frack & Saxofon: So verabschiedet sich Maria Großbauer vom Wiener Opernball
© Ashley Taylor

Der diesjährige Wiener Opernball wird der letzte unter Maria Großbauers Leitung sein. "Es ist der richtige Zeitpunkt", sagte sie gegenüber der APA. Insgesamt vier Mal hatte die 39-Jährige den Opernball organisiert. Nun hat sich Großbauer etwas Besonderes für ihren Abschied überlegt: Die Organisatorin wird am 20. Februar beim Wiener Opernball mit Saxofon auftreten. Um 23.55 Uhr wird die studierte Saxofonistin im Duett gemeinsam mit Special Guest Nils Landgren (Posaune) und der Bernd Fröhlich Bigband im großen Saal einen Abschieds-Song spielen.

Auftritt im Damen-Frack

Dabei wird Maria Großbauer etwas Spezielles tragen. Wie heute bekannt wurde, wird die Opernball-Organisatorin im Damen-Frack auftreten und hat sogleich ein Foto von der Anprobe mitgeschickt. "Mit dem berühmten Duke Ellington-Jazzstandard 'In a Sentimental Mood' sage ich musikalisch Danke und Auf Wiedersehen. Ich freue mich auf diesen Moment mit Nils Landgren und der Bigband, denn diese Musik bedeutet mir persönlich sehr viel. Dieser gefühlvolle Song drückt aus, was ich empfinde: er ist etwas sentimental, aber vor allem positiv – denn ich bin vor allem dankbar für die vielen wunderbaren Momente in den letzten vier Jahren!", so Maria Großbauer. Wir sind gespannt auf ihren Auftritt!

Übrigens: Wir werden heuer live vom Wiener Opernball auf unserem Instagram-Account @womanmagazin berichten.

Thema: Society