Ressort
Du befindest dich hier:

Der beste Marmorguglhupf aller Zeiten!

Wer liebt ihn nicht, den Marmorkuchen? Er ist einfach ein absoluter Klassiker. Rezepte gibt es viele, aber wir schwören dir: Dieses Familienrezept ist garantiert das beste! Fluffig, saftig und absolut köstlich!

von

Der beste Marmorguglhupf aller Zeiten!
© iStock

Der Marmorguglhupf: Ein Basic-Kuchen, der jedem schmeckt. Ein absoluter Klassiker eben. Er ist einfach zu backen und ein perfektes Mitbringsel für jegliche Art von Einladung. Und mit diesem Rezept wird er besonders saftig! Das Geheimnis: In den braunen Teil des Teigs wird echte Schokolade gemischt.

Bei diesem Guglhupf handelt es sich um ein Rezept meiner Mama, das übrigens auch friends-approved ist: Meine beste Freundin wünscht ihn sich ständig ... Also, viel Freude beim Nachbacken!

Das brauchst du:

  • 350 g Dinkel(mehl)
  • 130 g Zucker
  • 150 ml Milch
  • 5 Eier
  • 150 g Kochschokolade
  • 250 g Butter (davon ein kleines Stückchen für die Form)
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

So geht's:

Die Butter weich werden lassen und den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen - anschließend in einer Schüssel gemeinsam mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz mixen. Anschließend die Eier nach und nach dazugeben, bis eine cremige Masse entsteht.

Als nächstes kommen das Mehl sowie das Backpulver hinzu. Indem man es mit der Milch im Wechsel unterrührt, vermeidet man, dass die Masse zu trocken wird und staubt. Wichtig ist, dass lange genug gerührt wird, am besten zwischen fünf und zehn Minuten.

Dann etwa 2/3 des Teigs in eine Guglhupfform geben - diese davor mit einem Stück Butter ausfetten.

Nun wird die Schokolade geschmolzen - am besten in einem Wasserbad, da sie sonst sehr leicht anbrennt. Kleine Stückchen schmelzen übrigens schneller. In einem großen Topf wird Wasser erhitzt, aber nicht zum Kochen gebracht. Ist das Wasser heiß, nimmt man ihn vom Herd. Die Schokolade gibt man in eine kleine Glasschüssel, diese stellt man in den Topf. Wichtig ist, dass kein Wasser in die Schüssel läuft und man ab und zu umrührt.

Die geschmolzene Schokolade sowie den Backkakao mit dem verbliebenen Teig vermischen - bei Bedarf noch einen Schuss Milch hinzugeben.

Nun den dunklen Teig ebenfalls in die Form geben und mit einer Gabel oder einem Teigschaber vorsichtig durchrühren, um das Ganze zu marmorieren.

(c) iStock

Den Kuchen für etwa eine Stunde backen. Sticht man mit einem Messer hinein und es klebt kein Teig mehr darauf, ist er fertig. Erst, wenn er ausgekühlt ist, aus der Form stürzen. Voilá!

Thema: Rezepte