Ressort
Du befindest dich hier:

Maroni-Schoko-Vanilletörtchen mit Orangenspiegel

Oh du schöne Kastanienzeit! Dieses Maroni-Schoko-Vanilletörtchen muss man einfach mögen. Zwar dauert die Zubereitung etwas länger, als viele unseren anderen süßen Rezepte, aber es wird sich garantiert lohnen.

von

maronitörtchen, maroni, edelkastanie, kastanienrezepte, maronirezepte, törtchen, tartelettes,
© Photo by mpessaris/Thinkstock/iStock

Zutaten

Für den Boden
5 Eier
150 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Wasser
80 g glattes Mehl
40 g Stärkemehl (Maizena)
40 g Kakao
4 EL Öl
Für die dunkle Creme
1 Vanilleschote
400 ml Milch
150 ml Schlagobers
50 g Zucker
300 g vorgegarte Maroni
1 Pkg. Vanillezucker
50 g Zartbitterschokolade
Für die helle Creme
6 Blatt Gelatine
250 g Maronipüree
70 g Staubzucker
20 g Vanillezucker
3 EL Rum
500 ml Schlagobers
Für den Fruchtspiegel
3 Blatt weiße Gelatine
240 ml Orangensaft
75 g Zucker
1 TL fein geriebene Orangenschale

Zubereitung

1

Für den Boden Eier mit Kristallzucker, Vanillezucker, Salz und Wasser mit dem Mixer sehr schaumig rühren. Wenn die Masse schön cremig geworden ist, kann man das gesiebte Mehl mit dem Kakao vorsichtig unterheben. Zum Schluss wird das Öl, ebenfalls mit dem Kochlöffel, eingerührt und schon wandert die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Bei 160 Grad lässt man den Teig nun für etwa 45 Minuten im Ofen.

2

Für die dunkle Creme die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Dann die Milch mit dem Zucker, der Schote und dem Vanillemark aufkochen und die vorgegarten Maroni zugeben. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen, dann die Schote entfernen und die Masse gut pürieren. Die Schokolade grob hacken und in der heißen Milch-Maronimasse langsam schmelzen. Dabei mit dem Schneebesen gut rühren, damit keine Klumpen bleiben. Nun lässt man das ganze etwas abkühlen, ehe man die geschlagene Sahne unterheben kann. Mit Frischhaltefolie zudecken, in den Kühlschrank geben und durchziehen lassen.

3

Für die helle Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Maronipüree mit Staubzucker und Rum glattrühren, etwas Rum aufheben, denn darin wird die Gelatine aufgelöst. Den Rum einfach erhitzen und die ausgedrückte Gelatine einrühren. Dann diese Masse in die Maronicreme geben, das geschlagene Obers unterheben und die Masse kurz im Kühlschrank ruhen lassen.

4

Die beiden Cremen können nun auf dem ausgekühlten Boden verteilt werden. Entweder sticht man die Kreise bereits zuvor aus, oder (vor allem jene, die nicht so viele kleine Portionsringe haben) streichen die Massen auf das Blech und lassen sie im Kühlschrank durchziehen. Sobald die Cremen festgeworden sind, kann man sie ausstechen und mit dem Fruchtspiegel servieren.
Wer es weniger kompliziert haben möchte, macht einfach eine Torte daraus. Schneller, unkompliziert, besser im Kühlschrank verstaubar und genauso lecker.

5

Für den Orangenspiegel Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann 100 ml vom Orangensaft mit dem Zucker aufkochen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Nun den übrigen Orangensaft und die Orangenschale hinzufügen und die Masse auf der bereits etwas angezogenen Creme (die Tortencremen sollten bereits mindestens 2 Stunden im Kühlschrank gewesen sein) verteilen.