Ressort
Du befindest dich hier:

5 Mascara-Tricks für einen umwerfenden Augenaufschlag

Volumen-Mascara gekauft - und damit ist der verführerische Blick garantiert? Leider nicht! Aber mit diesen 5 Tricks und Tipps wird man dich für deine wunderschönen Wimpern bewundern!


Mascara-Tricks
© iStockphoto.com
1

Frisch gekaufte Mascara hat oft einen großen Nachteil: Es ist viel zu viel Farbe auf dem Bürstchen und somit sind unerwünschte Klumpen auf den Wimpern beinahe vorprogrammiert. Das Zuviel an Farbe am Rand der Wimperntusche abzuwischen ist jedoch nicht ideal, da diese mit der nächsten Bürstchenbewegung wieder - diesmal eingetrocknet - darauf landen kann. Die einfachste Lösung - bis ohnehin weniger schwarze Flüssigkeit da ist - ist daher das Bürstchen sanft in einem Taschentuch oder einem Stück Klopapier abzuwischen und danach erst die Wimpern zu bearbeiten.

2

Beim Bearbeiten der Wimpern wiederum gibt es eine Technik, die die meisten Make-up-Artists bevorzugen: Dafür setzt du das Bürstchen möglichst nah am Wimpernkranz an und ziehst dieses dann in vorsichtigen Zick-Zack-Bewegungen durch die Härchen.

3

Einmal reicht nicht! Willst du wirklich einen beeindruckenden Augenaufschlag, dann solltest du deine Wimpern mindestens zweimal tuschen. Aber dazwischen unbedingt eine Pause von 1-2 Minuten einlegen, damit die Farbe trocknen kann. Sonst riskierst du klumpige Fliegenbeine!

4

Wenn du besonders lange und volle Wimpern willst, dann hilft Babypuder! Gib einfach ein bisschen davon zwischen zwei Tuschvorgängen auf deine Wimpern und dank dem Puder wirken deine Augen gleich noch verführerischer!

5

Nicht nur das Aufragen, auch das Abschminken von Wimperntusche ist entscheidend. Denn wer kräftig herumrubbelt, riskiert, zu sehr an der sensiblen Hautpartie ums Auge zu zerren und so vorzeitige Falten zu produzieren. Verwende daher einfach zwei Wattepads, die du mit etwas Make-up-Entferner tränkst. Lege einen in der Hälfte zusammen und platziere diesen genau am unteren Wimpernkranz deiner Augen. Mit dem anderen Wattepad kannst du nun über die Wimpern streichen, ohne die darunterliegende Haut zu strapazieren.

Thema: Augen