Ressort
Du befindest dich hier:

Megan Fox jammert über Baby

Drei Monate nach Geburt ihres Sohnes ist Megan Fox wieder in Topform. Und jammerte bei US-Talkmaster Jay Leno über die "furchtbar anstrengende Zeit als Mutter."


  • Megan Fox: Jammert bei Jay Leno über die Mühen der Mutterschaft.

    Bild 1 von 3 © Getty Images
  • Megan Fox und Gatte Brian Austin Green wurden vor drei Monaten Eltern.

    Bild 2 von 3 © Getty Images

Schauspielerin Megan Fox ist nicht unbedingt eine Sympathieträgerin erster Güte. Neulich ätzte die operierte Beauty in einem Interview über "hässliche Frauen" , dann jammerte sie gegenüber Access Hollywood lautstark über die "schreckliche Schwangerschaft und Geburt". "Ich dachte, ich bin entspannt, ich kriege das hin, aber das Gefühl ist so intensiv." Schon die erste Wehe sei einfach nur "der Horror" gewesen. Bereits im Krankenwagen habe sie ihren Gatten Brian Austin Green angebrüllt und lautstark nach einer PDA verlangt.

Megan Fox: "Nachtschwester oder Scheidung!

Gejammert wurde auch bei ihrem Auftritt in der Jay Leno Show – Mutter sein sei für die Hollywood-Schauspielerin einfach furchtbar mühsam: "„Ich hatte keine Ahnung, wie anstrengend Babys sein können. Brian und ich waren total erschöpft." Megan Fox' Lösung: „Ich sagte zu Brian, ‚Wir brauchen eine Nachtschwester, oder wir lassen uns scheiden, schließlich muss irgendjemand in diesem Haus schlafen, oder wir bringen uns noch um.'"

Immerhin geht es um Megans Schönheitsschlaf. Und der ist dem "Transformers"-Star ziemlich wichtig. "Nur wenn ich genug geschlafen habe, sehe ich gut aus." Offensichtlich leistet die für den Nachwuchs eingestellte Nachtschwester gute Dienste – denn, das muss der Neid ihr lassen, – Megan sieht nur drei Monate nach der Geburt blendend aus. Der Babyspeck? Verschwunden!

Rank und schlank nahm die 26jährige in einem königsblauen Dress von Roland Mouret und Glitzer- Heels von Christian Louboutin auf der Couch von Talkmaster Jay Leno Platz. Wenn Megan jetzt nur noch so schlau wie schön wäre...