Ressort
Du befindest dich hier:

Meghan & Harry: Sie ziehen auf's Land!

Ein großer Umzug steht bevor: Die schwangere Meghan und Prinz Harry ziehen ins Frogmore Cottage. Warum sie genau dort ihr Kind großziehen wollen:

von

meghan markle prinz harry wald
© 2018 Getty Images

Meghan Markle und ihr Prinz Harry werden im Frühjahr 2019 Eltern. Das Babybäuchlein ist schon klar sichtbar und so viele Monate sind es ja nicht mehr, bis das neue Jahr beginnt. Deshalb müssen die royalen Neo-Eltern bald mal anfangen, Entscheidungen für ihre kleine Familie zu treffen. Alles haben sie ja sowieso nicht in der Hand (zum Beispiel haben sie nicht einmal das Sorgerecht für ihr Kind), aber zumindest bei einem sind sie sich sicher: Ihr Baby soll in Ruhe aufwachsen.

Überraschung: Sie ziehen um!

Und so haben sie beschlossen, aus den Kensington Palast zu verlassen und ins Frogmore Cottage einzuziehen. Dies bestätigte die Pressestelle des Palasts offiziell. Das Cottage liegt auf dem Gelände des Schloss Windsor und ist ungefähr 45 Minuten von der Londoner Innenstadt entfernt. Zurzeit wird das Anwesen noch umgebaut, aber wenn das fertig ist, stehen den beiden (und bald dreien) zehn Zimmer, ein Fitness- und ein Yogaraum zur Verfügung.

Umzug wegen Brüder-Streit?

Meghan und Harry haben sich laut Insiderquellen deshalb für den Umzug entschieden, weil sie genug von dem Stadtleben hatten und lieber Zeit auf dem Land verbringen. Außerdem lebt es sich auf dem Anwesen schön abseits der Öffentlichkeit. Privatssphäre bekommt das royale Pärchen so nicht nur vor uns Royal-Fans, sondern auch vor Prinz William, seiner Frau Kate Middleton und den drei Kindern, die allesamt ebenfalls im Kensington Palace wohnen.

Zwischen den Brüdern soll es in letzter Zeit Spannungen gegeben haben, so die royale Gerüchteküche. Doch mit einem Familienmitglied scheint alles zu passen: Meghan Markles Mama, Doria Ragland, die zu ihrer Tochter nach England gezogen ist, wird ziemlich wahrscheinlich auch nach Frogmore Cottage gehen.