Ressort
Du befindest dich hier:

Üble Mama-Kritik: Gefährdet Herzogin Meghan Baby Archie?

Baby Archies erster Auftritt und schon hagelt es Kritik: Meghan soll laut KritikerInnen den Kleinen nicht richtig halten und ihn dadurch in Gefahr bringen.

von

Üble Mama-Kritik: Gefährdet Herzogin Meghan Baby Archie?
© Glomex

Letzte Woche hatte Baby Archie seinen ersten öffentlichen Auftritt. Mama Meghan und der kleine Spross besuchten Papa Harry unangekündigt bei einem Polo-Turnier für den guten Zweck. Zwischen all dem Jubel über den überraschenden Auftritt des kleinen Royals, mischten sich auch kritische Stimmen. Die frisch gebackene Mama halte ihren Sohnemann falsch und bringe ihn dadurch ernsthaft in Gefahr, hieß es. Doch es hagelt noch mehr Mama-Kritik: "Sie hätte dem armen Baby einen Hut und Socken anziehen sollen", heißt es etwa in Kommentaren auf Social Media.

Embed from Getty Images

"Royals sind auch Menschen"

Immer wieder küsst und streichelt die 37-Jährige ihren Sohn und legt schließlich eine Decke als Sichtschutz über ihn. Im Netz machen sich aber auch einige Userinnen und User stark für die Herzogin: "Es gibt Mütter da draußen, die monatelang nicht gewusst haben, wie sie ihr Baby tragen sollen. Es ist ein Prozess, gebt ihr eine Pause." Neu-Mama Meghan müsse sich auch erst einmal an die Situation gewöhnen. "Sie ist eine brandneue Mutter! Stoppt das Mom-Shaming!", fordert eine Instagram-Userin. Zugegeben, Meghan wirkt tatsächlich etwas unbeholfen auf dem ein oder anderen unglücklichen Foto. Doch dass sie Baby Archie in ernsthafte Gefahr bringe, verneint selbst eine Erziehungs-Expertin. Alle Infos dazu im Video:

Cousin Louis und Tante Kate feiern auf jeden Fall die Ankunft des kleinen Archie beim Polo-Turnier.

Embed from Getty Images
ticket.at Charts