Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Dinge darf Meghan als Royal nicht mehr essen!

Wusstest du, dass Royals kein Leitungswasser trinken dürfen? Hier die gesamte Liste der Dinge, auf die Meghan Markle ab sofort verzichten muss.

von

Meghan Markle Queen Elizabeth

Meghan und die Queen verstehen sich offenbar prächtig!

© 2018 Getty Images

Meghan Markle hat als Ehefrau von Prinz Harry viele neue Aufgaben und eine strenge Etikette zu befolgen. Für die ehemalige Schauspielerin gilt ab sofort nämlich nicht nur ein präziser Dress-Code, sondern auch Ess-Code. Die 36-Jährige muss als Herzogin nämlich auf einige Lebensmittel verzichten. Knoblauch steht dabei an der Spitze der Ess-Verbote, welche für Royals gelten. Der Grund: Als Herzogin sollte ihr Atem immer frisch sein!

Zwiebel sind ebenso mit Vorsicht zu genießen, wie würzige Speisen. Dies verrät Darren McGrady, der ehemalige Chefkoch des Buckingham Palace, in einem Interview mit Daily Mail. Angeblich habe dies aber vor allem mit dem persönlichen Geschmack der Queen zu tun. Diese könne es gar nicht leiden, wenn man nach Knoblauch oder Zwiebeln riecht.

Queen Torte essen trinken

Der Königin sind aber noch andere Lebensmitteln ein Dorn im Auge, weshalb diese für Royals ebenso verboten sind: Meeresfrüchte, Muscheln, Austern oder roher Fisch und rohes Fleisch. Diese könnten zu einer Lebensmittelvergiftung führen. Bei den vielen Terminen, welche Royals haben, geht das einfach nicht. Schon mal aufgefallen, dass es grundsätzlich selten vorkommt, dass Royals krank sind oder einen Termin absagen?

Sollte man Meghan demnächst mit einem Glas Wasser in der Hand sehen, so kommt dieses bestimmt aus der Flasche, denn Leitungswasser ist - vor allem im Ausland - tabu. Selbst, wenn das Wasser, wie in Österreich, beste Qualität hat.

Die gute Nachricht zuletzt: Die Queen selbst liebt Torten und Schokolade.

Queen Torte essen trinken

Mehr Stories zu Meghan Markle und den Royals gibt's auf WOMAN.at .
Folgt uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.