Ressort
Du befindest dich hier:

Royal-Baby-Alarm: Meghans Mutter ist angereist!

Die ganze Welt wartet auf die Geburt von Meghan und Harrys Baby! Doch jetzt spekulieren die Briten, dass Meghan das Kind schon längst zur Welt gebracht hat.

von , /

Royal-Baby-Alarm: Meghans Mutter ist angereist!

Alle Infos zum royalen Baby von Meghan & Harry!

© 2018 Getty Images

23. April 2019: Hat das Warten ein Ende? Mutter Doria Ragland ist angereist

Die Gerüchte verdichten sich: Ist das Baby von Meghan Markle und Prinz Harry etwa schon da? Das "Baby Sussex" wird auf alle Fälle schon sehnsüchtig erwartet... Lange kann es nicht mehr dauern. Meghans Mutter Doria Ragland ist nämlich vor kurzem in London eingetroffen. Entweder zum Besuch ihres Enkelkindes ODER um ihre Tochter ein bisschen vor der Geburt zu unterstützen und dann hautnah dabei zu sein, wenn der Mini-Royal auf die Welt kommt. Laut offiziellen Angaben soll es ja zwischen Ende April und Anfang Mai soweit sein. Wie ein Insider der britischen Sun berichtet haben soll, möchte Meghans Mutter bei der Geburt dabei sein: "Sie möchte so viel Zeit wie möglich mit ihrem ersten Enkelkind verbringen und wird auch eine längere Zeit bleiben." Ob es also schon soweit war, ist noch nicht bekannt. Beim Ostergottesdienst, der am selben Tag wie der 93. Geburtstag der Queen gefeiert wurde, fehlte Meghan allerdings. Aber vermutlich war der hochschwangeren Herzogin der Trubel schlichtweg zu viel.

15. April 2019: Irres Gerücht: Ist das Baby von Meghan & Harry längst da?

Anlass der aktuellen Spekulationen in Großbritannien ist eine offizielle Stellungnahme des Paares, dass sie die Geburt im ganz privaten Rahmen feiern möchten und erst später der Öffentlichkeit ihr Neugeborenes präsentieren wollen.

Daher gibt es bereits Gerüchte: Heißt das, dass das Kind schon geboren wurde und man die freudige Botschaft zunächst nur mit der Familie geteilt hat?

Aber ob das stimmen kann? Schließlich wird die Herzogin ja auf Schritt und Tritt beobachtet und von Paparazzi begleitet. Wäre die Hausgeburt schon passiert, dann hätte man wohl bemerkt, dass ein Team von Ärztinnen und Ärzten das royale Anwesen besucht hätte...

11. April 2019: So wollen sie ihr Baby der Welt präsentieren

Erinnert ihr euch noch an die Geburt von Royal Baby Prinz Louis? Stolz hielten Kate und Prinz William den Kleinen schon wenige Stunden nach der Geburt in die Kamera. So haben das die Royals bis jetzt immer gemacht, wenn es der Gesundheitszustand von Kind und Mutter erlaubt hat. Doch nicht so bei Prinz Harry und Meghan: Die beiden machen wieder mal alles anders. Eine Korrespondentin des Königshauses postete ein offizielles Statement auf Twitter, in dem das Paar verkündet, dass sie das Baby erst ungefähr zwei Tage nach der Geburt herzeigen wollen.

Sie würden nämlich die Zeit zu dritt genießen wollen und sich fühlen, wie eine neue, kleine Familie, so die Korrespondentin. Und das ist auch echt okay so!

28. März 2019: Die Queen entscheidet beim Babynamen mit!

Sie kann jederzeit ihr Veto einlegen! Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten in wenigen Wochen ihr erstes Kind – weder das Geschlecht noch den Namen des Nachwuchses haben die Royals bislang bekannt gegeben. Eine Sache, den Vornamen betreffend, steht aber schon fest: Völlig frei wird das Paar darüber nicht entscheiden können! Die Queen hat ein Mitspracherecht, wie Royal-Expertin Kate Williams bei CNN offenbarte: "Die Königin hat die Macht, dem Kind einen Titel zu geben. Wenn es um den Namen geht, handelt es sich eher um ein informelles Gespräch. Doch die beiden haben so einen Respekt vor der Königin, wenn sie sagt: 'Mir gefällt der Name nicht', werden sie ihre Wahl definitiv überdenken." Wir sind gespannt...

27. März 2019: Der Nachname des Babys steht so gut wie fest

Es ist nicht mehr lange hin bis zur Geburt von Meghans & Harrys Baby. Das Geschlecht des Mini-Royals ist genauso wenig bekannt wie der Vorname. Allerdings steht bereits fest, wie der königliche Nachwuchs mit Nachnamen heißen wird. Wie Hello! berichtet, wird das Baby einen anderen Nachnamen tragen als Kate & Williams Kinder. Prinz George, Prinzessin Charlotte und der kleine Louis tragen den Namen Cambridge. Das Baby von Meghan & Harry wird allerdings auf den Namen Sussex hören. Warum? Bei den britischen Royals ist es gang und gäbe, dass der Name der im Titel genannten Ortschaft gleichzeitig auch der Familienname ist. Meghan & Harrys Spross steht außerdem weiter unten in der Thronfolge. Im Gegensatz zu den Kindern von Kate & William hat der Nachwuchs weniger königliche Verpflichtungen.

25. März 2019: Meghans Ärzte in Alarmbereitschaft: Baby könnte jede Minute kommen

Der spekulierte Geburtstermin für den bereits achten Urenkel der Queen ist ja für Ende April, Anfang Mai angesetzt. Doch Meghan Markle und ihr Ehemann Prinz Harry sollen bereits mehrfach - auch mitten in der Nacht - den Notarzt gerufen haben und sogar schon im Krankenhaus gewesen sein. Die Ärzte seien in Alarmbereitschaft, das Baby könne jeden Tag kommen, wie britische Medien berichten.

21. März 2019: So wird das Baby von Meghan & Harry heißen

Nein, leider gibt es noch keinen offiziellen Namen für das Baby, steht ja noch nicht einmal das Geschlecht des royalen Nachwuchs fest. Wenn man allerdings den aktuellsten Wettquoten Glauben schenkt, stehen Victoria, Elizabeth und Diana in der engeren Auswahl für eine Mädchen; ein Junge könnte James, Arthur oder Charles heißen. Wir sind jedenfalls gespannt ... lang ist es ja nicht mehr hin...

19. März 2019: Letzter öffentlicher Auftritt von Meghan Markle vor Geburt

Eigentlich ist Meghan Markle ja schon im Mutterschutz und macht offziell Babypause, für einen emotionalen Aufritt machte sie aber noch eine letzte Ausnahme: Gemeinsam mit Prinz Harry gedachte sie den Opfern des Terroranschlags im neuseeländischen Christchurch.

Embed from Getty Images

18. März 2019: Meghan Markle plant ZWEITE Baby Shower

Mitte Februar feierte Meghan Markle ihre Baby Shower mit prominenten Freundinnen und Freunden in New York. Ganze 400.000 Dollar soll die fancy Sause insgesamt gekostet haben - was die britischen Medien nicht unbedingt goutierten... Jetzt soll es aber sogar noch eine zweite Babyparty zu Ehren von "Baby Sussex" geben - und zwar im Buckingham Palast in London. Laut Insidern soll auch Mutter Doria mit der hochschwangeren Meghan feiern. Ob Herzogin Kate dieses Mal auch dabei sein wird? Laut Mail on Sunday soll immerhin auch Victoria Beckham zum illustren Kreis der zweiten Babyparty gehören...

21. Februar 2019: Luxuriöse Babyparty für Meghan

Mit prominenten Größen wie Serena Williams und Amal Clooney feierte Herzogin Meghan in New York ganz privat eine luxuriöse Babyparty. Bei der britischen Presse sorgt das für Unmut. 66.000 Euro soll dabei nämlich alleine ihre Suite im Hotel "The Mark" gekostet haben. Und überhaupt reiste die Umweltschützerin im Privatjet an. Ihr selbst dürfte das aber herzlich egal gewesen sein - die Amerikanerin stolzierte freudestrahlend durch New York!

23. Jänner 2019: Insider wollen das Geschlecht des royalen Babys verraten haben

Insider wollen bereits wissen, ob Meghan und Harry einen Jungen oder ein Mädchen bekommen sowie, wie die Geburt ablaufen wird. So soll es gar keine Hausgeburt, sondern eine Geburt in der glamourösen Mulberry Birthsuite im Frimley Park Hospital werden. Und auch wenn die Nachricht von offizieller Seite nicht bestätigt wurde: Laut dem Magazin Bunte sollen Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Mädchen erwarten!

14. Jänner 2019: Meghan Markle in Plauderlaune

Beim Besuch einer britischen Wohltätigkeitsorganisation verriet Meghan Markle einiges über ihre Schwangerschaft und das Baby. Demnach sei sie im 6. Monat schwanger, was bedeutet, dass das Kleine Ende April oder Anfang Mai auf die Welt kommen wird. Welches Geschlecht der royale Nachwuchs, wisse Meghan noch selbst nicht, aber ihr sei es egal, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Woher die Infos kommen? Eine royale Korrespondentin vom britischen Hello! Magazine twitterte die Antworten der Herzogin prompt.

04. Dezember 2018: Neue Details zur Geburt

Meghan und Harry machen sich langsam an die Planung der Geburt. Noch sind es ein paar Monate hin, aber womöglich wird die Geburt ganz anders als bei William und Kate. Der Umzug nach Windsor ins "Frogmore Cottage" findet statt. Und genau dort will Meghan laut dem britischen Magazin Heat ihr Kind zur Welt bringen. Anders als Kate, die alle drei Kinder im Londoner St. Mary's Hospital zur Welt brachte, plane Meghan diese Tradition zu brechen und will eine Hausgeburt. Die 37-Jährige wolle eine Wassergeburt im eigenen Zuhause und "in entspannter Umgebung", heißt es. Wir sind gespannt...

20. November 2018: Meghan zeigt Babybauch

Schön langsam kann Meghan Markle ihren Babybauch nicht mehr verbergen! Die Herzogin von Sussex zeigte bei der "Royal Variety Performance" stolz ihr wachsendes Babybäuchlein und versteckt es nicht mehr länger unter XXL-Looks. Viel ist über den royalen Nachwuchs sonst nicht bekannt. Der Kensington Palace hat lediglich enthüllt, dass die Geburt für Frühjahr 2019 geplant ist.

24. Oktober 2018: Meghan schwört auf diese Sportart in ihrer Schwangerschaft

Auf ihrer Pazifiktour gaben Meghan und Harry bekannt, im Frühjahr ihr erstes Kind zu erwarten. Seitdem sind die Augen noch mehr auf das royale Paar gerichtet. Am berühmten Bondi Beach in Australien verriet Herzogin Meghan, welche Sportart ihr besonders jetzt in der Schwangerschaft besonders guttut. Bereits seit ihrem siebten Lebensjahr hält sie sich mit Yoga fit und will das auch während der Schwangerschaft fortführen.

22. Oktober 2018: Prinz Harry verrät, welches Geschlecht er sich beim Baby wünscht!

Seit der offiziellen Verkündigung ihrer Schwangerschaft sind Meghan & Harry wohl das meistfotografierte Paar der Welt. Auf ihrer Tour durch Australien verriet der junge Prinz dann tatsächlich auch noch (vermutlich eher unfreiwillig), welches Geschlecht er und Meghan sich für ihr erstes Baby wünschen.

Ein Video hielt nämlich fest, wie ein Mann im Publikum Prinz Harry zuruft: "Gratulation! Ich hoffe, es wird ein Mädchen!" Und Harry antwortet prompt darauf: "Das hoffe ich auch!" Aber wir sind uns ebenso sicher: Der königliche Nachwuchs ist willkommen, egal welches Geschlecht es dann wirklich wird!

15. Oktober 2018: Meghan & Harry verkünden die Schwangerschaft

Freudige Nachrichten aus dem britischen Königshaus: Meghan Markle, Herzogin von Sussex, und Prinz Harry werden im Frühjahr 2019 Eltern. Laut Posting, das der Kensington Palace auf Instagram stellte, bedanken sich die beiden für die Unterstützung und die Liebe, die ihnen seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 zu Teil wird. (HIER nochmals alle Infos zu der Hochzeit des Jahres 2018!)