Ressort
Du befindest dich hier:

Väter fordern auf Insta: Mehr Wickeltische für Herrenklos!

In einem überfüllten Klo Windeln wechseln zu müssen, ist keine angenehme Angelegenheit. Vor allem, wenn es keinen Wickeltisch gibt. Und das ist bei sehr vielen Herrenklos eben nicht der Fall. Darauf macht jetzt ein amerikanischer Vater mit dem Hashtag #squatforchange aufmerksam.

von

squat for change
© instagram.com/3boys_1goal

Das Wickeln gehört sicherlich nicht zu den Lieblingsaufgaben von frischgebackenen Eltern. Doch es muss nun mal gemacht werden, egal, wo man mit dem Baby unterwegs ist. Und obwohl die Wickeltische in den Frauentoiletten oft nicht gerade anheimelnd sind, stehen sie in den meisten Fällen zur Verfügung. Doch in Herrenklos sind Wickeltische absolute Mangelware. Und das in einer Gesellschaft, in der wir darauf pochen, dass beide Elternteile die Kinderversorgung übernehmen sollen. Auf diesen Umstand machte ein amerikanischer Papa in den sozialen Medien aufmerksam.

Donte Palmer postete ein Foto auf Instagram, das ihn beim Wickeln seines Sohnes in einem öffentlichen Klo zeigt. Dabei liegt der Sohn aber nicht auf einem Tisch, sondern im Schoß des hockenden Vaters. "Warum gibt es noch immer nicht genug Wickeltische in Männerklos? Schaut mal bitte, wie unangenehm das Wickeln ist und wie unbequem mein Sohn daliegt." , schrieb Palmer unters Bild. Mit dem Hashtag #squatforchange rief er auch andere Väter dazu auf, ihre Bilder zu teilen:

Das Posting ging ziemlich schnell viral und es meldeten sich tatsächlich viele andere Väter, die in der hockenden Position die Windel ihrer Kids wechseln müssen. Und nicht nur die Bilder erzählen starke Geschichten, sondern auch in den Kommentaren teilen Väter ihre Erfahrungen. "Einmal musste ich mein Kind zu einem Meeting in einem Restaurant mitnehmen. Meinem Klienten war das egal, doch die Wickelstation war natürlich im Frauenklo. So musste eine Person vom Service neben der Tür des Frauenklos warten, während ich meinen Sohn wickelte. Als ich sie fragte, warum sich keinen Wickeltisch im Männerklo haben, wussten sie darauf keine Antwort." , schreibt einer. Und ein anderer berichtet: "Ich habe mir angewöhnt, meine Kids auf der Spüle liegend zu wickeln. Und währenddessen jongliere ich die Wickeltasche zwischen meinen Beinen."

In Österreich gibt es keinerlei Verfügungen, welches WC wie ausgestattet sein muss. Nur auf der Seite der Stadt Wien findet man eine Richtlinie, die besagt, dass öffentliche WC-Anlagen mit Wickeltischen im Frauen- und Männerbereich ausgestattet sein sollten. Gute Umsetzungsbeispiele sind die WC-Anlagen im Rathauspark und die Waschräume am Meidlinger Markt.

Themen: Eltern, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .