Ressort
Du befindest dich hier:

"Mein Hund akzeptiert kein Nein"-
Eva Mendes im WOMAN-Interview

Die schöne Latina verdient als Schauspielerin und Model Millionen. Wie hart sie für ihren Körper arbeitet, mit wem sie am liebsten trainiert und welches Frauenbild in Hollywood vorherrscht, erzählt das aktuelle Reebok-Gesicht im Interview


"Mein Hund akzeptiert kein Nein"-
Eva Mendes im WOMAN-Interview
© Reuters/Mario Anzuoni

Woman: Was, glauben Sie, ist Ihr größtes Kapital?

Mendes: Definitiv mein Sinn für Humor. Spaß am Leben zu haben bedeutet auch Spaß an seiner Arbeit, mit Freunden und auch beim Sport. Mit Humor hat man einfach an allem mehr Freude.

Woman: Und zählen Sie Ihren Körper auch zu Ihrem Kapital?

Mendes: Ich liebe meine Kurven, vor allem meinen Hintern und meine Beine. Und ich liebe es, eine Frau zu sein. Ich versuche auch, junge Frauen, die Kurven haben, zu inspirieren. Sie sollen nicht glauben, dass sie nicht dem Schönheitsideal entsprechen. Schönheit bedeutet, sich so zu mögen, wie man ist. Wenn du Kurven hast, dann sollst du sie auch zeigen!

Woman: Welchen Körperteil trainieren Sie besonders hart?

Mendes: Meinen Geist. Auch ich kenne den inneren Schweinehund, genauso wie die meisten Frauen. Es macht mir nicht immer Spaß, zu trainieren. Aber Sport ist für mein körperliches und mentales Wohlbefinden unglaublich wichtig. Ich erfinde oft Ausreden, um nicht trainieren zu müssen. Dann hilft mir mein Hund Hugo. Er kann ziemlich fordernd sein, wenn er spazieren gehen will.

LESEN Sie das ganze Interview in WOMAN 15/2011!

Redaktion: Pia Kruckenhauser