Ressort
Du befindest dich hier:

Warum dem Web vor Melania Trumps Xmas-Deko gruselt

First Lady Melania Trump veröffentlichte auf Facebook ein Video über die Weihnachts-Deko im Weißen Haus. Seitdem kriegt sich das Web nicht mehr ein.

von

Warum dem Web vor Melania Trumps Xmas-Deko gruselt

Melania Trump: Die First Lady freut sich über den Kitsch

© Reuters/Jonathan Ernst

Zugegeben: Als wir auf Facebook Melania Trumps Video über die Weihnachts-Deko im Weißen Haus sahen, waren wir auch ein wenig irritiert. Zum einen, weil wir derlei Promo-Clips aus der europäischen Politik nicht kennen (man stelle sich vor: Doris Schmidbauer, die Ehefrau von Bundespräsident Alexander van der Bellen flaniert durch die geschmückte Hofburg und bewundert heftig outrierend jede einzelne Christbaumkugel...). Zum Anderen ist der weihnachtliche Kitsch-Zinnober, der da in Washington aufgefahren wurde schon eine Nummer für sich:

Aber gut, über Geschmack lässt sich nicht streiten – und der Bombast tut ja auch keinem weh.

So zumindest unser Zugang. Im Internet sieht man es aber ein wenig anders. Dort hat man sich den Clip und die zugehörigen Presse-Fotos nämlich offenbar ein paar Mal öfter und genauer angesehen. Wobei vor allem dieser Flur den Usern ins Auge stach:

Als dann auch noch Melania Trumps Pressesprecherin Stephanie Grisham folgendes Bild auf Twitter teilte...

...brach Häme und Spott über die gruselige Weihnachts-Deko der Trumps aus:

"Sieht aus wie die Eingangshalle eines Mörders" oder "Hat Grusel-Regisseur Tim Burton die Moodboards für die Weihnachts-Deko im Weißen Haus gestaltet?" waren noch die eher harmlosen Tweets... Den Bediensteten wurden gleich neue Uniformen vorgeschlagen:

Tja. Die Trumps, sie bleiben Amerikas liebstes Ziel für Spott.

Thema: Trump