Ressort
Du befindest dich hier:

Meningokokken: Impfung

Der Österreichische Impfplan empfiehlt Schutzimpfungen gegen die 5 Gruppen der Meningokokken-Bakterien: A, B, C, W-135 und Y. Babys, Kleinkinder & Jugendliche sind besonders gefährdet, an Meningokokken zu erkranken.

von

Laut Österreichischem Impfplan sollte man sich unbedingt gegen die fünf weltweit umtriebigsten Gruppen der Meningokokken-Bakterien: A, B, C, W-135 und Y impfen lassen. Ganz besonders gilt dies für Säuglinge, Kinder und Jugendliche, die besonders gefährdet sind, an Meningokokken-Bakterien zu erkranken.
Für Babys und Kleinkinder ist jeweils ein Impfstoff gegen B und C Meningokokken verfügbar. Der 4-fach-konjugierte Impfstoff gegen die Gruppen A, C, W-135 und Y ist Teil des Gratisimpfprogramms für Schulkinder im Alter von 11 bis 14 Jahren. Darüberhinaus wird ein Impfstoff gegen Meningokokken der Gruppe B auch für Jugendliche angeboten.

Aber nicht nur Kinder, sondern auch reisende Erwachsene sollten sich unbedingt ein Bild vom Erkrankungsrisiko im Zielland machen.