Ressort
Du befindest dich hier:

41 Jahre verheiratet: Meryl Streep verrät ihr Ehegeheimnis

Seit 41 Jahren ist Hollywood-Legende Meryl Streep mit dem Bildhauer Don Gummer verheiratet. In einem Interview verriet sie nun ihr simples Ehegeheimnis.

von

41 Jahre verheiratet: Meryl Streep verrät ihr Ehegeheimnis
© Getty Images

Selten überlebt eine Hollywood-Ehe länger als die von Meryl Streep und ihrem Ehemann Don Gummer. Gegenüber der Bild -Zeitung verriet die 69-Jährige das Geheimnis ihre langjährigen Ehe mit dem Bildhauer, den sie 1978 heiratete und mit dem sie vier gemeinsame Kinder hat – einen Sohn und drei Töchter. "Er hält meine Gefühle lebendig", verriet die Oscar-Preisträgerin offenherzig. "Don ist einfach großartig. Ich weiß nicht, was ich ohne ihn tun würde", schwärmt sie über den 72-Jährigen.

Embed from Getty Images

Ehemann sei der "Nachgiebigere"

Wenn es um heikle Fragen ging, seien die gemeinsame Kinder zu Don gekommen. Er sei in der Erziehung der Nachgiebigere gewesen, verrät Meryl Streep. Dass sie den strengere Part übernommen habe, hätte aber für alle Seiten gut geklappt. Das lange Eheglück schreibt sie aber anderen Dingen zu, beispielsweise den gemeinsamen Interessen wie den gleichen Musikgeschmack und denselben Humor. Ein wichtiger Faktor ist für Meryl Streep aber vor allem eines: Die Zimmeraufteilung. Demnach sei für Streep ein gemeinsames Schlafzimmer extrem wichtig. Getrennte Badezimmer seien aber ein gutes Rezept für das langjährige Glück.

Embed from Getty Images

Meryl Streep und Don Gummer, 1980

"Schwächen zeigen kann peinlich sein"

Man solle sich jeden Tag bewusst machen, welches Glück man hat, den Partner gefunden zu haben, so Streep. "Und ich muss auch verletzlich sein und meine Schwächen zeigen können. Sich das zuzugestehen, kann auch peinlich sein", verrät die Schauspielerin. Einen "echten Mann" definiert die 69-Jährige folgendermaßen: "Die Frage ist doch, wie sich ein Mann selbst beurteilt? Beurteilt er sich am Ende nach der Position, die er in einer Hierarchie erreicht hat? Oder danach, wie oft seine Kinder sagen: 'Mein Vater bedeutet mir alles, er war immer für mich da.'"

Thema: Society