Ressort
Du befindest dich hier:

Meryl Streep: Umdenken in Hollywood?

Hollywood-Star Meryl Streep ("Der Teufel trägt Prada") mag das Mainstream-Kino nicht, weil es sich zu sehr an Männer richtet.


Meryl Streep: Umdenken in Hollywood?

"Filme werden weiterhin in erster Linie für das männliche Publikum gemacht", sagte die 62-Jährige dem Frauenmagazin Für Sie . Dass sie mit über 60 noch Hauptrollen bekomme, könne sie deshalb selbst kaum glauben.

Dennoch erkennt die zweifache Oscar-Gewinnerin ein Umdenken im Filmgeschäft. "Es gibt viel mehr Frauen im Management, die über die Finanzierung von Filmen entscheiden. Es gibt mehr Autorinnen und Regisseurinnen. Heute ist die beste Zeit für Frauen." Für ihre Rolle als Margaret Thatcher ("Die Eiserne Lady") ist Streep erneut für einen Oscar nominiert.

(apa/red)