Ressort
Du befindest dich hier:

Silver Linings: So trägt man Metallic-Outfits

Feste und Feiern stehen vor der Tür! Wir zeigen dir, wie du mit deinem Metallic-Look jede Weihnachtsdekoration und sogar den Christbaum ausstichst!

von

Metallic Looks
© instagram.com/morethanyouraverage

Nächster Halt, Weihnachtszeit! Selbst wenn wir es eigentlich noch nicht wahrhaben wollen: Bald werden wir zu Silvester-Feiern, X-Mas-Partys und zur Firmen-Weihnacht eingeladen. Und da diese Zeit des Jahres sowieso schon sehr kitschig ist, wollen wir die Deko mit unseren funkelnden, glitzernden und strahlenden Metallic-Outfits ausstechen.

Tipps & Tricks: So kombinierst du Metallic-Töne!

1

Nicht klotzen! Ja, wir wollen den Baum ausstechen, aber auf jenem hängen die Kugeln, Lichter und Süßigkeiten auch nicht auf einem Haufen! Sprich, man muss die Accessoires gut am Körper aufteilen. Beispiele: Ein glänzendes Kleid kann mit Riemchensandalen und Ohrringen im selben Ton aufgewertet werden.

Bei einem Metallic-Top kann man schon mehr machen: Schuhe, Tasche und Ohrringe dürfen ruhig mit dem Top um die Wette glitzern. Eine glänzende Hose kann mit einer Statement-Kette und einer passenden Tasche komplettiert werden.

2

Auf die Stoffe achten! Wir wollen gut aussehen, aber nicht immer ein Vermögen dafür ausgeben. Und das ist voll okay so! Trotzdem sollte man besonders bei Metallic oder Lurex auf die Qualität des Stoffes (oder zumindest auf ihre Optik) achten.

Dieser Trend kann nämlich leicht in einen billigen Look abdriften, wo das Top schon nach kurzer Zeit Fäden zieht, sich die Metallic-Schicht der Hose beim Tanzen ablöst oder die glänzende Oberfläche des Kleidchens leicht zerkratzbar ist. Schon tausendmal gehört, stimmt aber immer noch: Lieber in ein tolles Teil investieren, das man wirklich mag, als viele günstige Teile kaufen, die man nur okay findet.

You Are Golden

3

Kombinations-Verbot! Dies ist kein einfacher Tipp, sondern eine Lebenseinstellung: Nie verschiedene Edelmetalle kombinieren! Also nicht Bronze mit Gold, Silber mit Rosé oder Gold mit Silber paaren. Warum, fragt ihr? Weil das Outfit dann sehr durcheinander wirkt.

Denkt an das klassische French-It-Girl: Könnt ihr euch vorstellen, dass sie goldene Creolen mit einem silbernen Kettchen kombiniert? Nicht wirklich. Wenn ihr euch an eine Farbe haltet, dann sieht alles zusammengehörig und aufeinander abgestimmt aus. So wirkt ein Outfit gleich teurer und schicker, auch, wenn man beim Pimark eingekauft hat.

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel: Nicht herausnehmbare Piercings, der Ehe- oder Verlobungsring, die Lieblingsuhr oder Details im Brillenrahmen sind natürlich Dinge, die man beim Styling ruhig ignorieren kann.

Metallic-Life

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.