Ressort
Du befindest dich hier:

Michael Niavarani: sein Opernball-Sager zum Nachhören

Der Opernball 2013, er hat seinen ersten kleinen Skandal: Nicht "Alles Walzer", sondern "Geht's alle scheißen" solle es heißen, meint Kabarettist Michael Niavarani. Sein Sager zum Nachhören.


Michael Niavarani: sein Opernball-Sager zum Nachhören
© Roman Zach-Kiesling/News

"Deine neue Balleröffnung gefällt mir sehr"; "Jo, der Opernball – des ghert amoi g'sogt" – oder auch: "Danke für den Opernball-Sager". So die aktuellsten Kommentare auf der Facebook-Pinnwand von Kabarettist Michael Niavarani (mit 191 Tsd. Fans einer – wenn nicht DER – beliebteste Austro-Promi im virtuellen Freundesnetzwerk).

Gar nicht wohlwollend klingt hingegen Opernball-Moderator Alfons Haider (der nicht via Facebook, sondern gegenüber der Gratis-Zeitung Heute formuliert): "Mir fehlen die Fäkalausdrücke um darauf zu antworten!"

Balleröffnung und Fäkalausdrücke – was war geschehen? Michael Niavarani und Kabarettkollegin Monika Gruber philosophierten in Claudia Stöckls Ö3-"Frühstück bei mir" über Sinn und Unsinn des österreichischen Glamour-Balls, der am 7. Februar in der Wiener Staatsoper über die Bühne geht. Worauf ein "folgenschwerer" Satz fiel. Denn ginge es nach "Nia", dann würde es am Wiener Opernball zur Eröffnung nicht "Alles Walzer", sondern "Geht‘s alle scheißen!" heißen – dazu titulierte der "Simpl"-Impresario die Ballbesucher als "gespritzte Deppen"!

Mehr brauchte es nicht, um dem Opernball sein erstes kleines Skandälchen zu verschaffen. Einer der Angesprochenen, der, freilich über jeden Zweifel erhabene, Baumeister Richard Lugner, schwingt sich nun gar zur Verteidigung des Staatsgewalzes auf: "Der Opernball ist ein österreichisches Vorzeige-Event. Darüber spricht man nicht so!" Auch die allseits beliebte Operettensängerin Birgit Sarata hätte "Niavarani als gescheiter eingestuft."

Contenance hingegen beweist wie immer Ball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh : "Es ist eben Fasching."

Wer Niavaranis Opernball-Aufreger nachhören möchte (ab 22:30 min. geht es um den Ball der Bälle): hier der Ö3-"Frühstück bei mir" -Podcast.